Diesen Gastbeitrag aus dem Digital Society Report schreibt Felix Walker:

Künstliche Intelligenz (KI), im digitalgesellschaftlichen Neudeutsch meistens Artificial Intelligence (AI) genannt, ist schwer im Kommen – wir haben an dieser Stelle schon mehrmals darüber berichtet. Deshalb werden Internet-Adressen mit der Endung .ai natürlich immer populärer. Das Schöne daran ist: Es gibt die ai-Domain, und sie ist eine Traumdestination.

Natürlich müssen Sie nicht persönlich in die Karibik reisen, wenn Sie eine Webadresse für Ihre Geschäftstätigkeit im Bereich Künstliche Intelligenz registrieren möchten – ein E-Mail an einen der zahlreiche Registrare, die im Internet ihre Dienste anbieten, genügt wahrscheinlich auch, um den Prozess auszulösen. In diesem Fall würde sich die Reise aber unter Umständen lohnen – wenn Sie Palmenstrände, schweren Rum und karibische Atmosphäre mögen. Anguilla, für das die Domain .ai steht, sei die Lieblingsinsel der Reichen und Schönen, schreibt die Welt in einem ausführlichen Reisebericht:

“Überall baumeln Hängematten. Nirgendwo sonst lenkt so wenig vom Nichtstun ab. 70’000 Urlauber kommen pro Jahr nach Anguilla, auf der Suche nach Sonne, Wasser und Strand. Liming nennt sich das entspannte Lebensgefühl. Doch diese Kunst des gepflegten Herumhängens will geübt sein, weil sich sonst nach ein paar Tagen Langeweile einstellen könnte. Weit und breit gibt es so gut wie keine Sehenswürdigkeit, kein Kino, kein Theater, keine Shoppingmall, kein Kreuzfahrtpier mit Horden von Tagesbesuchern. Anguilla ist die Antithese zum Actionurlaub […] 33 Strände umsäumen die flache Koralleninsel. Ja, Anguilla ist vor allem eines: ein Strandwunder. Es gibt 19 Kilometer kalkweißen Pudersand, umspült von glasklarem Wasser. Kein Müll, keine Algen. Alle Strände sind öffentlich – und nicht überlaufen…“

Wenn das nicht genug ist, um eine .ai-Domain registrieren zu lassen…

Tatsächlich bietet das Registrieren weltweit keine Probleme. Doch gemäss domain-recht.de gibt es auch ein Anmelden auf nostalgische Art:

„Man kann sich bei DataHaven.Net Ltd., der Verwaltungsstelle von .ai, für US$ 100,– einen eigenen Account einrichten und dort dann seine Domains direkt registrieren. Die Mindestregistrierungsdauer liegt bei zwei Jahren und kostet US$ 100,– je Domain. Eine Anrechnung des Einrichtungsbetrages auf die Domain-Bestellung findet nicht statt. Zahlungen können per Kreditkarte oder per Bitcoin erbracht werden. Die Domain-Bestellung geht an Vincent Aron Cate, der die Domains manuell einträgt.“

Tatsächlich gibt es die .ai-Domain erst seit gut 20 Jahren, und so richtig populär geworden ist sie in den letzten Jahren. Domain-recht.de hat die Entwicklung verfolgt und bietet auch eine Liste mit seit 2009 verkauften Namen. Im letzten Jahr wurden zum Beispiel für den Namen automation.ai 10‘000 Dollar bezahlt. Help.ai kostete immerhin noch 3‘200 US-Dollar.