Aus dem Unterricht des CAS Digital Real Estate zum Thema „Digital Fabrication – bauen auf Knopfdruck“, präsentiert von Patrick Suter, der Firma ERNE Holzbau.

Kurzer Abstract aus dem Unterricht…

«ERNE Holzbau – Innovation im Holzbau “
Die ERNE AG Holzbau ist Teil der 1906 gegründeten ERNE Gruppe und wurde 1965 in eine selbstständige Aktiengesellschaft überführt. Seit mehr als einem halben Jahrhundert bietet ERNE hochspezialisierte, individuelle Lösungen mit Gesamtleistungsqualität – von der Gebäude-, Fenster- und Fassadenlösung bis hin zum anspruchsvollen Innenausbau. Quelle: http://www.erne.net/

Planung ist zentral
Alles was nicht auf der Baustelle geplant werden muss, hilft die Kosten zu reduzieren. Durch Zusammenarbeit in der Planung werden Fehler vermieden. Damit sind die kosten geringer und führen zu einem schnelleren Bauverfahren.

Die zentrale Frage ist: „Wie organisieren wir die Zusammenarbeit in der Planung“.
Planung der Planung ist die Antwort auf diese Frage und führt zu einem Team, welches themenübergreifend die Planung optimiert. Die Kultur der Kommunikation wird gefördert.
Hinderlich für die Kosteneffizienz sind die klassischen SIA Planungsmodelle.

Digitale Produktion
Die Pläne werden speziell für den Holzbau aufbereitet und ein fertiges Modell erstellt. Die digitalisierten 3 Daten werden dem Holzlieferanten übergeben und dieser Fertig diese vor. Dabei druckt er für jedes Holzelement eine Etikette für die eindeutige Zuweisung der einzelnen Elemente.

Alle notwendigen Informationen sind auf diesen Etiketten enthalten und der LEGO-Ähnliche Zusammenbau wird dadurch massiv erleichtert.

Factory Visit @ ERNE

Facts&Figures:
10’000m2 Fertigungsflächen in 3 Hallen
Mit 50 Meter Roboter für die Fertigung

Personal:
120 Angestellte, davon sind 90 in der Produktion, der Rest auf Montage

Production Line:
1. Die manuelle Produktion:

 

2. Die halbautomatisierte Fertigung

3. Die vollautomatisierte Produktion durch selbstgebautem Roboter

ERNE goes NEST
ERNE und die ETH verbindet die Grundalgenforschung in der robotisierten Fertigung. Der neue Aufbau bei NEST wird durch ERNE als Gesamtprojektleitung vorangetrieben.
Die ETH und die EMPA werden mit 4 Robotern das gesamte Gebäude vorfabrizieren.

Ausblick
Die automatisierte Fertigung auf Basis des BIM Modells steht noch am Anfang, wird aber in Zukunft an Bedeutung beginnen. Verbundkonstruktionen aus Holz/Beton werden zudem die Nachfrage nach automatisierter Fertigung erhöhen. Wir sind gespannt auf iese Entwicklung.