Ein Gast-Videobeitrag von HelloNina.ch:

Hello Digitals,

Hier erwartet euch ein echtes Mümpfeli! SwissShrimp, die 2008 als Bieridee unter Kollegen begannen, haben einen hochspannenden Weg hinter sich.

Der Gedanke, Shrimps transparent und ökologisch sinnvoll in der Schweiz zu züchten, hat schon viele Investoren begeistert. Ohne lange Transportwege oder eklige Antibiotika, dafür mit Salinen-Industrieabwärme und Biofutter, geht SWISS SHRIMP wohl 2018 an den Markt.
Doch schon heute regnet es verdiente Preise: etwa den “Zürich Klimapreis 2016”, oder den “InnoPrix SoBa 2015”.

Der sehr sympathische SwissShrimp Chef Rafael Waber hat mir im Coworking Space Loreto in Solothurn erzählt, wie sein Startup typischen Stolpersteinen begegnet ist – wie etwa der Vergütung zu Beginn. Das sind goldwerte Infos, nach denen sich alle Gründer die Finger lecken sollten!

Ich hab sehr viel gelernt, zum Beispiel über die bereits erfolgreiche Pilotphase, und freu mich, wenn man in Kontakt bleibt. Das solltet ihr euch echt ansehen!

Digital Hugs,

Nina