Corinne Oschwald, Mitgründerin von We Are Cinema, hat einen Master in BWL und arbeitet neben dem Kino in einem Innovations Lab.

  1. Was bedeutet für dich persönlich Erfolg?

Erfolg bedeutet für mich, das machen zu können, was mir wirklich Spass macht. In meinem Fall sind das vor allem innovative und kreative Projekte. Die Möglichkeit zu wachsen, mich weiter zu entwickeln und etwas zu machen, das mich voll ausfüllt und glücklich macht. Freiheit und Unabhängigkeit spielen dabei eine zentrale Rolle, ich will machen was ich will, wo ich will und wie ich will. Für mich hat Erfolg nichts mit materiellen oder finanziellen Dingen zu tun,  Erfolg ist für mich viel mehr ein Prozess um die eigenen Ideen zu verwirklichen. Wichtig dabei ist Spass zu haben und zufrieden zu sein, dann kann man alles erreichen! 🙂

2. Was war ausschlaggebend für deinen Erfolg?

Ich denke, es war vor allem mein Mut und meine Begeisterungsfähigkeit Dinge anzupacken, die vielleicht nicht offensichtlich nach einem erfolgreichen Projekt aussahen. Natürlich braucht es immer eine gewisse Grundlage wie ein Studium oder eine Ausbildung und Expertise in einem gewissen Bereich. Manchmal ist es aber gar nicht schlecht, als Quereinsteiger etwas anzupacken. Als wir We Are Cinema gegründet haben, hatte niemand von uns etwas mit Kino, Filmen oder der VR Technologie am Hut, trotzdem haben wir es gewagt und ein VR Cinema Startup gegründet. Mittlerweile gehören wir zu den erfolgreichsten Startups im Bereich Virtual Reality und haben uns vor allem auf Corporate Events spezialisiert.

Aber auch bei all meinen anderen Projekten war ich stets mit viel Leidenschaft und Spass dabei. Da ich sehr kreativ bin, liegt mir das ganze „out of the box thinking“ sowie design thinking und ich kann mich gut in verschiedene Themen hineinversetzen. Natürlich gehört auch immer eine gewisse Portion Glück dazu – aber man muss es immer zuerst probieren und mal etwas starten – von nichts kommt nichts! 😉

3. Warum geht man für VR Filme ins Kino? Was macht dieses Erlebnis so besonders?

Bei We Are Cinema stellen wir oft fest, dass viele Menschen zu uns ins Kino kommen um einfach mal die Technologie VR zu testen. Viele haben keine VR Brille zu Hause und sind noch gar nie mit dieser Technik in Berührung gekommen. Bei VR sitzt du nicht einfach vor einer Leinwand, sondern du bist Teil des Films. Der Film spielt sich 360 Grad um dich herum ab und jenachdem in welche Richtung du schaust, siehst du eine andere Geschichte. Jeder hat seine eigene VR Brille und trotzdem ist es kein einsames Erlebnis. Im Kino hast du noch andere Leute um dich herum, der Film startet bei allen gleichzeitig und bei Horrorfilmen erschreckt man sich gleichzeitig. Ins Kino kommt man also für das gemeinsame Filmvergnügen. VR ist sehr intensiv, man hat oft danach noch das Bedüfrnis miteinander zu sprechen und sich über das Erlebte auszutauschen.

Zudem sind wir das erste VR Cinema in der Schweiz und es kommen erst seit kurzem weitere Kinos in Europa dazu. Es tut sich zwar vieles in dieser VR Welt, trotzdem gibt es noch nicht viele Möglichkeiten gemeinsam VR zu erleben. Im Sommer sind wir übrigens wieder mit einem Openair anzutreffen – diesmal auf dem Uetliberg mit dem Kino am Berg VR.