Airbnb

Roman Fuchs, ist seit 3 Jahren einer von 180 Ingenieuren und 1‘000 Mitarbeitern von airbnb am Hauptsitz in San Francisco bzw. 2‘000 an weltweit 22 Standorten und der perfekte Insider für einen extrem spannenden Blick hinter die Kulissen.

image

In den Anfängen kriegten die Gründer von einem Investor den Hinweis, dass Startups aber auch grössere Firmen meist an internen Gründen scheitern. Oder im Original „don’t fuck up the culture“. Und genau darauf legt airbnb einen sehr starken Fokus. Kandidaten haben neben ca. 5 fachlich ausgerichteten Interviews auch 2 zum Thema cultural fit und core values. Kandidaten können also super Experten sein aber an der Kultur scheitern.

Die Firmenwerte sind denn auch bezeichnend:
• Be a host
• S(C)erial entrepreneur
• Embrace adventure
• Every frame matters
• Simplify
• Champion the mission

Gestartet hat alles an der Rausch Street um 2008, wo über die Zeit bis zu 30 Mitarbeiter im heute im neuen Bürogebäude nachgebauten Wohnzimmer als Startup gewirkt haben. Nach dem Aufbau von USA/Kanada kriegten sie mit wimdu (Samwer-Gruppe) in Europa ernsthafte Konkurrenz. Sie dachten phasenweise an einen Kauf, haben sich dann aber aus kulturellen Gründen dagegen entschieden und dafür massiv investiert mit 6 Europa-Büros und Werbung (2011/12). Die Rechnung ging auf und sie konnten sich durchsetzen. Heute sind ihre Konkurrenten mit Expedia und Priceline auf einem anderen Level.

Airbnb hat 40 Mio registrierte Kunden aber nur ca. 15 Mio haben bereits mal gebucht. Die Aktivierung dieser ist der Hauptfokus, da die Nutzungshäufigkeit mit jeder Buchung steigt. Parallel gilt es das Angebot an Wohnungen weiter auszubauen. Denn dies ist die Voraussetzung für den Vorstoss in neue Märkte.

image

Rechtliche Themen nehmen sie inzwischen ernst und gehen proaktiv auf Städte und Regierungen zu. Inzwischen wurden mit div. US-Städten, in Frankreich und Amsterdam Lösungen für die Abgabe von Steuern gefunden, viele Baustellen verbleiben aber noch. Dies im Vergleich zu Uber, wo aggressiv vorgegangen wird um später Fakten zu schaffen.

Ganz gemäss dem Ziel von airbnb, das perfekte Reiseerlebnis zu ermöglichen, liegen Wachstumsfelder neben der Geographie bei Services der privaten Gastgeber, einfachen Lösungen für die Schlüsselübergabe, Reinigung und spannenden Aktivitäten in der Zielstadt. Piloten laufen und wir sind gespannt, wie sie den 2014 eingeführte Claim „Belong Anywhere“ weiter aufladen werden.

Es gäbe noch Seiten zu füllen, denn Roman war der perfekte Gesprächspartner – ein riesen Merci!

Autodesk Gallery

Die Autodesk Gallery liegt in der Nähes des Ferry Buildings etwas versteckt im zweiten Stock des Gebäudes. Autodesk ist eine 2D resp 3D Software und unterstützt Konstrukteure jeglicher Couleur bei rechenintensiven Vorhaben. Interessant ist, dass wohl jeder bereits Berührungspunkte mit Autodesk hatte, ohne es zu wissen.

Nachfolgend ein paar Beispiele dazu.

Flugzeug-Motor: Bei der Entwicklung dieses Motors ging es darum, über eine neue Konstruktionsart das Gewicht bei gleicher Leistung zu reduzieren. Das Resultat war ein Modell, das nur noch ein Drittel des Gewichts von klassischen Konstruktionen hatte.

image

Shanghai-Tower: Mittels Autodesk wurden Wind-Simulationen durchgeführt. Im Endergebnis konnte durch die Wahl einer geschickten Form der Aussenhülle 24% der Windkräfte reduziert und damit enorme Konstruktionskosten eingespart werden.

image

Avatar: Im Vorzeigeprojekt von Autodesk wurden die Bewegungen von echten Schauspielern auf Ihre digitalen Filmfiguren übertragen. Der Film hat dafür einen Oscar für visuelle Effekte erhalten.

Prothesen: Um das negative Image von Prothesen zu vebessern haben sich Industriedesigner und Ortopeden eine Lösung für personalisierte Prothesen überlegt. Anhand einem Scan des gesunden Beines wird eine digitale Prothese berechnet, welche funktional optimal zum Träger passt. Dieser kann dann das Design mitgestalten. Im Bild die Prothese, welche nach den Vorgaben eines Modells ausgestaltet wurde.

image

Und zuguter letzt kann man damit natürlich auch Legodrachen rechnen und bauen 🙂

image

 

Mark Oliver

Den Nachmittag haben wir zusammen mit Mark Oliver verbracht. Er berät Unternehmen auf dem digitalen Transformationsweg und hat mit uns seine Erfahrungen geteilt.

image

Viele Grüsse aus San Francisco von Corinne und Dietmar.