Aus dem Unterricht des CAS Digital Leadership mit Dozent Dani Fricker berichtet Klaus Rufli.

Zu Beginn der Veranstaltung gab es zunächst ein Kharmapunkte-Angebot von Patrick an die Teilnehmer/innen, denn er suchte eine/n Freiwillige/n, welche/r die Twitter-Aktivitäten der Kursteilnehmer/innen intensivieren möchte. Nachdem sich ein Twitterer gefunden hat, führt er Dani Fricker mit den Worten ein:

„Ein erfolgreicher Experte aus dem Cryptospace – hat es allerdings immer noch nötig als Referent bei der HWZ tätig zu sein.“

Dani kündigte dann einen Economy-Pottpourri aus dem Cryptospace für den Rest des Nachmittages an. Sein Tipp am Anfang lautete:

„Im Cryptospace nie erzählen, was man verdient hat. Vertraue niemanden!“

Cryptobusiness

Dani kommt aus der IT- und Bank-Branche und berät heute Oracle und große Banken im Riskmanagment mit seiner Crypto Advisery Group. Ihn bewegt die Frage, wie Cryptobusiness erfolgreich etabliert werden kann und wie Bitcoin-Zahlungen in bestehenden oder neuen Geschäftsmodellen integriert werden können. Milton Friedman hat bereits 1999 erkannt, dass das Internet E-cash realisierbar machen wird und damit Geld auszutauschen, ohne dass jemand dazwischen sein muss, realistisch umsetzbar sein wird.

Blockchain

Bei der Blockchain-Technologie spricht man von einem System das trustless verwendet wird und Intermediäre nicht mehr notwendig sind. Heute rechnet man mit ca. 30% Transaktionskosten durch Intermediäre – ein extrem aufwändiges System. Das Ausschalten des Intermediärs kann also sehr viel Geld sparen!

Digitale Geschäftsmodelle können durch Blockchain-Technologie oder Cryptocurrency beeinflusst oder damit erst möglich gemacht werden. Die Frage steht sehr oft im Raum, für welche Anwendungen und Geschäftsmodelle die Blockchain (BC) interessant sein kann und wo sind deren Grenzen? Das Marktvolumen auf Grundlage von Blockchain-Technologie wird bis 2030 auf 3,1 T $ jährlich prognostiziert! Allerdings benötigen die Miner sehr viel Strom und es wird immer wieder die Frage gestellt, ob dies in Zukunft wirtschaftlich und gesellschaftlich verkraftbar sein wird. Grundsätzliche Fragen gegenüber dem Einsatz der BC-Technologie sind zu beantworten:

  • Welcher Aufwand wird benötigt, um die notwendige Sicherheit zu gewährleisten?
  • Ist die BC Energieverschwendung? Wie gehen wir eigentlich mit Energie um?

Energieverbrauch der Blockchain

Der Energieverbrauch der Blockchain ist mit dem Energieverbrauch der weltweiten Flugzeugflotten vergleichbar. Allerdings wird sehr viel Strom zu Zeiten abgegriffen, wenn Strom im Überfluss vorhanden ist und nicht anderweitig genutzt werden kann (z. B. Solarmining). Bitcoin-Miner greifen den Strom ab und verwandeln den direkt in Geld und Überkapazitäten werden genutzt. Sind andere Technologien in der Lage, Gleiches zu machen, ohne die BC-Technologie zu benötigen? Was sind die richtigen Usecases für die BC. BC ist nicht der Heilbringer und eine extrem ineffiziente Technologie. 96% des Wertes (Wallet) befindet sich bei 6% der Personen!

Bitcoin-Blase

Die geplatzte Bitcoin-Blase hat kreative Substanz hinterlassen und diese ist der Ausgangspunkt für die nächste Phase der Entwicklung mit Cryptocurrencies. Im Bitcoin-Netzwerk befinden sich 10 – 15.000 Computer (nodes) weltweit. Wo die Prüfung, ob die Nachricht korrekt ist, stattfindet ist unbekannt. Die notwendige Software ist bei github herunterzuladen. Die Betreiber der nodes bekommen kein Geld für die Zurverfügungstellung ihrer Rechenpower. Es können 250.000 Zahlungen pro Tag innerhalb der Bitcoin-BC abgewickelt werden. Alle 10 Minuten werden die offenen Transaktionen abgegriffen und verarbeitet. 1500 Zahlungen werden von den nodes abgegriffen und ein Hash wird einer Identifikation zugeordnet. Ein Block ist eine Reihe von aufeinanderfolgenden Hashs. Ein einzelner kann den Block nicht verändern. Die Blockerstellung benötigt massiv Strom und die Miner werden bezahlt dafür, dass Sie den Block berechnen. Sie erhalten dafür, dass sie die Hashpower wird zur Verfügung stellen 12,5 Bitcoins. Jeder kann sich als Miner bewerben, um Hashpower zu übernehmen. 144 Blocks werden täglich berechnet. Es werden 40 Millionen Dollar pro Jahr an die Miner ausgezahlt.

Abschluss

Allerdings war die Blockchain in der Vergangenheit sehr träge und die Skalierbarkeit war ein Problem. The Lightning Network stellt eine Auslagerung der Zahlungen aus der BC heraus dar. Die sogenannte off-chain-Zahlungen machen das System billiger und micropayments (Kleinstzahlungen mit 0,1 Rappen) werden möglich. So ist es in Zukunft für den Leser damit möglich z. B. Zeitungsartikel für 0,01 Euro zu zahlen oder IOT-Anwendungen zu monetarisieren. Mit dieser neuen Technologie können tausende Zahlungen zu Null Kosten abgewickelt werden.

loyality coin Plattform https://youtu.be/uLLAZ_yEk2I

Welt der Wunder https://youtu.be/lYnQJu4_Bi0