Aus dem Unterricht des CAS Digital Finance mit Lucas Betschart berichtet Christian Schulthess:

Man hat ihn oder nicht. Man mag ihn oder nicht. Bist Du bereit für den Bitcoin?

Bitcoin Wallet aufsetzen

Man kann nicht über Bitcoin und Blockchain sprechen, ohne selber ein Wallet zu besitzen. Mit diesem Slide wurde die Bitcoin Session lanciert. Nach einem kurzen Video, das auf spielerische Art und Weise Bitcoin erklärt, werden wir von Lucas Betschart, Präsident der Bitcoin Association Switzerland, eingeladen, die Edge Wallet auf unseren Mobiltelefonen zu installieren. Walk the talk. Diejenigen, welche bereits Bitcoins auf einer Wallet haben, instruieren die Neo-Bitcoiners. Die, die schon Bitcoins haben, senden den Neo-Bitcoiners ein paar Bitcoins respektive Bitcoinbruchteile, sogenannte Satoshis. Nun können alle mitsprechen.

Bitcoin Wallet Sicherung

Nachdem das Aufsetzen und das Erhalten von Bitcoins erfolgreich abgeschlossen wurde, ging es darum, die Bitcoin Wallet zu sichern. Die Bitcoin Wallet Sicherung besteht aus eine Passphrase, welche eine Abfolge von zufällig generierter Wörter besteht. Diese Wörter schreibt man auf einen Zettel und hinterlegt diesen an einem sicheren Ort. Die Anzahl Wörter variiert je nach App, liegt jedoch üblicherweise bei 10 oder mehr Wörtern. Verliert man beispielsweise das Mobiltelefon, kann man den Zugang zu den Bitcoins nur mit der richtigen Passphrase wieder erlangen.

Bitcoin Theorie

Bitcoin ist eine Währung und ein Transaktionssystem, das nur digital (kein physisches Geld) und dezentral existiert. Die Anzahl Bitcoins ist auf 21 Millionen begrenzt. Geldtransfers funktionieren ohne Banken, stattdessen direkt von Person zu Person. Dies führt zu einem 7 Tage rund um die Uhr frei zugänglichem Zahlungsverkehr. Als Vergleich zu Bitcoin kann Gold beigezogen werden. Gold ist ebenfalls ein dezentrales ‘Zahlungsmittel’ und funktioniert auch von Person zu Person. Wogegen Buch- und Bargeld jeweils zentral gesteuerte Währungen sind.

Alles zu technisch? Bitcoin quo vadis?

Wesentliche Konzepte von Bitcoin

Kryptographie ist eines von drei wesentlichen Elementen von Bitcoin. Beim Hashing werden die Input-Informationen in eine Hash Sum (Abfolge von Zahlen und Buchstaben) zerlegt. Der Hash oder auch Merkle Tree helfen mit einer sicheren und effizienten Verifikation vom Inhalt. Ein weiteres Element ist der Konsensus, was bedeutet, dass sich alle einig über die Regeln sind, die bestimmen, wann eine Transaktion gültig ist. Die Validierung der Regeln erfolgt über Kryptographie. Drittes Element ist die Distributed Shared Ledger Technologie (Blockchain); eine Gruppe von replizierter Datenbanken den sogenannten Nodes. Transaktionen werden in Blöcke verteilt. Alle Nodes erhalten alle Transaktionen. Dies schützt gegen den Ausfall eines oder mehreren Nodes.

Abschluss

Das Fazit der Bitcoin Session ist, dass die Geschichte des Bitcoins mit Sicherheit noch weitergeht. Eine zentrale Frage wird sein, wie sich die Use Cases für den Bitcoin entwickeln. Gibt es bald Möglichkeiten schneller und vor allem Energie effizienter Transaktionen durchzuführen? Wohin bewegt sich der Preis des Bitcoin? Es bleibt spannend.