Aus dem Unterricht des CAS Digital Finance mit Dozent Pascal Hügli berichtet Student Michel Akai.

Pascal ist Wirtschaftsjournalist der Financialmedia AG. Er bezeichnet sich selbst als “Crypto Finance Enthusiast” und er ist Autor der Publikation “Krypto-Buch“.

Bitcoin: Satoshi Nakamoto

Im November 2008 veröffentlicht unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto ein White Paper mit dem Titel “Bitcoin: A Peer-to-Peer Electronic Cash System”. Bis heute ist nicht bekannt, wer sich hinter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto verbirgt. Das White Paper vertritt kurz gesagt die radikale These: “Das herkömmliche Geldsystem benötigt eine Bank als Drittpartei, die die Vermittlerrolle einnimmt und das System umständlicher und teurer macht”:

„A purely peer-to-peer version of electronic cash would allow online payments to be sent directly from one party to another without going through a financial institution.”

Bitcoin (BTC): Was ist?

Bitcoin ist eine Währung und ein Transaktionssystem, das nur digital und dezentral existiert (kein physisches Geld). Die Anzahl Bitcoins ist auf 21 Millionen begrenzt. Geldtransfers funktionieren ohne Banken, stattdessen werden Coins direkt von Person zu Person transferiert. Dies führt daher zu einem 7 Tage rund um die Uhr frei zugänglichem Zahlungsverkehr. Als Vergleich zu Bitcoin kann Gold beigezogen werden. Gold ist ebenfalls ein dezentrales “Zahlungsmittel” und funktioniert auch von Person zu Person. Im Gegensatz dazu sind Buch- und Bargeld jeweils zentral gesteuerte Währungen.

Verschiedene Bedeutungen:

♦ Institutionell: Ein globales, zensurresistentes, erlaubnisfreies, im internet existierendes Netzwerk
→ Staats- und Wirtschaftsgebilde
⇒ Bitcoin-Netzwerk

♦ Technisch: Ein Protokoll
→ TC/IP, HTTP
⇒ Baselayer-Chain, Lightning, Liquid

♦ Ökonomisch: Ein Asset
→ Schweizer Franken, Gold
⇒ Bitcoin-Einheit, Satoshis (Sats)

♦ Gesellschaftlich: Eine Bewegung
→ Patriotismus, Bürger eine Staates
⇒ Bitcoin-Community

♦ Fundamental: Information
→ …
⇒ Bitcoin-Private-Keys

Bitcoin: die Mutter aller Kryptowährungen

“Any sufficiently advanced technology is indistinguishable from magic.”

Arthur C. Clarke

“Crypto curriences , everything  you don’t understand about money combined about everything you don’t understand about computers.”

John Oliver 

Die Generäle hatten ohne technische Hilfsmittel wie SMS, Telefon, E-Mail keine Möglichkeit einen synchronisierten Angriff zu starten. Im Gegesatz dazu wird das Problem im Bitcoin Netzwerk durch den Proof of Work Algorithmus nachhaltig gelöst. Eine Double Spening Attacke in der beispielsweise ein Bitcoin doppelt ausgegeben wird, ist dadurch unmöglich. Die Propagierung einer Transaktion muss aus diesem Grund über die komplette Bitcoin Blockchain erfolgen. Durch diesen Mechanismus ist der Handel von zwei unvertrauten Parteien ohne zentrale Entität (Mittelsmann bzw. in diesem konkreten Fall einer Clearing Bank) möglich.

Was ist eine Blockchain

«Eine Blockchain ist eine dezentralisierte Datenbank, die von einer Gruppe sich gegenseitig nicht vertrauender Personen gemeinsam genutzt werden kann, ohne dass eine zentrale Partei den einwandfreien und unverfälschten Zustand der Datenbank sicherstellen muss.»

Der Blockchain ist ein digitaler Kontoauszug für Transaktionen zwischen zwei Computern, der jede Veränderung erfasst und sie dezentral und transparent auf vielen Rechnern verteilt speichert. Dadurch ist die Information nicht, oder nur mit ungeheurem Aufwand manipulierbar. Schematische Darstellung:

Block von verschiedene Miners

Das bedeutet, dass alle Transaktionen von verschiedenen Miners kontrolliert und gespeichert werden.transaprenz und sicheheit blockchain

Daher gibt es in diesem System  die höchste Transaprenz und Sicherheit für Transaktionen.

Die Datenbank wird als chronologische Kette von Blocks aufgebaut und im folgenden durch Miner bewirtschaftet. Ein Miner bündelt einerseits Transaktionen zu Blocks und versucht andererseits, diese Blocks der Kette anzuhängen.

Im Grunde genommen kann jeder Miner sein, der die quelloffene Bitcoin Software herunterlädt und seine Rechnerkapazität zur Verfügung stellt.

„Die Blockchain ist ein unbestechliches digitales Konto wirtschaftlicher Transaktionen, das so programmiert werden kann, dass es nicht nur finanzielle Geschäfte, sondern praktisch alles von Wert erfasst.“

Don & Alex Tapscott, Autoren von ‘Blockchain Revolution’ (2016)

Bitcoin Suisse Lichtenstein AG,  CEO Mauro Casellini

Während der heutigen Lektion hatten wir das Vergnügen, Bitcoin Suisse Lichtenstein AG,  CEO Mauro Casellini, Pionier von Crypto Financial Services zu treffen, die die Erforschung neuer Grenzen erklärt, die in den kommenden Jahren erwartet werden.
Ihre Vorbereitung auf den epochalen Wandel ist gut verständlich und greifbar.

Es war sehr interessant zu verstehen, worum es bei diesem Unternehmen geht, bei dem es trotz seines Namens nicht nur um Kryptowährungen geht.
Mauro schließt die Rede mit den Worten: “Wir werden bereit sein, Bankprodukte anzubieten”.

Sicherlich ist es mehr als interessant, eine Welt zu sehen, die sich verändern kann, aber jetzt warten wir ab, wie und wie schnell sie sich ändern wird.

Ich danke Pascal zuletzt für die Lektion und die Einladung der interessanten Referenten.

Abschliessend ein paar Videos “Blockchain und Bitcoin” informationen :

Blockchain: Das 2-Minuten Video

… oder der 20 Minuten von eine interessante Video “How the blockchain is changing money and business”: