Aus dem Unterricht des CAS Blockchain Economy (#hwzblockchain) mit Patrick Comboeuf berichtet Simon Frei.

Blockchain ist gestaltbare Evolution

«Back to school» heisst es für uns 14 Schüler des Studienganges CAS Blockchain Economy. Wie für den ersten Schultag üblich, folgen nach der herzlichen und informativen Begrüssung durch Magdadelna Jaworski und Constantino Lanni erst einmal Informationen zu weiteren Studiengängen der HWZ und Administratives: Anforderungen an die Diplomarbeit, Regeln und Grundsätze. Wir stellen uns gegenseitig vor und Studiengangsleiter Patrick Comboeuf startet in seiner gewohnt motivierenden und begeisternden Art ins Thema.

Tag 1 steht ganz im Zeichen der Einführung und vermittelt einen Überblick über Entstehung, Entwicklung, Mechanik und Potential der Blockchain Economy. Die aus meiner Sicht relevantesten Insights habe ich mit Originalfolien des Tages ergänzt und freue mich, diese hier als erster in unserem Klassenblog zu teilen.

Die Inhalte des ersten Tages

Blockchain vermag Vertrauenslücken zu schliessen

Seit dem Buchdruck kann Wissen unabhängig von seiner inhaltlichen Qualität mit vielen Menschen geteilt werden. Die Energiegewinnung hat die Industrialisierung ermöglicht und das Internet hat die Distanzlücke geschlossen. Aber erst durch die Blockchain können Daten als Basis für die weitere Entwicklung als Kette zusammengeschlossen werden und zu Grunde liegende Informationen bleiben Bestandteil des Ganzen. Es geht nichts verloren und die Technologie wird damit zu einer soliden digitalen Wertschöpfungskette. Blockchain ist Evolution und erfüllt das Menschheitsbedürfnis nach Sicherheit im digitalen Raum.

Blockchain folgt klaren Gesetzmässigkeiten

Blockchain ist interessant für die oben dargestellten Anwendungsmöglichkeiten, weil hier Transaktionssicherheit wichtig ist. Erfüllt ist diese, wenn folgende sechs Eigenschaften erfüllt sind:

  1.  Das Verkettungsprinzip
  2.  Die dezentrale Speicherung
  3.  Der Konsensmechanismus
  4.  Die Manipulationssicherheit
  5.  Transparenz und Vertraulichkeit
  6.  Die Nichtabstreitbarkeit

Auch wenn dieser Verweis für weitergehende Informationen zu den Blockchain-Eigenschaften an dieser Stelle offensichtlich scheinen mag, lohnt er doch der Erwähnung, da der Eintrag sehr klar formuliert und darum empfehlenswert ist: de.wikipedia.org/wiki/Blockchain

Blockchain ist noch am Anfang

Es ist erst zehn Jahre her, seit mit der Implementierung der Bitcoin-Software die erste öffentlich verteilte Blockchain startete. Heute sind viele Unternehmen im Begriff, neue entsprechende Plattformen zu entwickeln. Der Spielraum für Anwendungen ist gross. Und jetzt ist die Zeit, diese Entwicklung aktiv mitzugestalten.

Blockchain lebt von der Transaktion

Die Zukunft mitzuprägen und klare Ziele zu definieren bedingt das Verständnis der Transaktionen. Denn erst sie erwecken die Blockchain zum Leben und geben ihr eine Existenzberechtigung.

Ablauf einer Bitcoin Transaktion:

Bei Bitcoin besteht eine Blockchain aus einer Reihe von Datenblöcken, in denen jeweils eine oder mehrere Transaktionen zusammengefasst und mit einer Prüfsumme versehen sind, d. h., sie werden jeweils paarweise zu einem Hash-Baum zusammengefasst. Die Wurzel des Baumes (auch Merkle-Root, bzw. Top-Hash genannt) wird dann im zugehörigen Header gespeichert. Der gesamte Header wird dann ebenfalls gehasht; dieser Wert wird im nachfolgenden Header abgespeichert. So wird sichergestellt, dass keine Transaktion verändert werden kann, ohne den zugehörigen Header und alle nachfolgenden Blöcke ebenfalls zu ändern.

Source: Wikipedia

Die Erfolgschancen von Blockchain

Um Blockchain Prozesse aufzusetzen, ist ein Basisverständnis über den technischen Ablauf der Blockchain notwendig. Die Blockchain im Detail zu erklären darf anderen überlassen werden. Oder verstehen wir genau wie ein Dieselmotor funktioniert? Wohl die wenigsten unter uns, aber wir wissen ihn zu nutzen. Viel wichtiger ist es, Business Cases und Anwendungsfälle zu erforschen, die von den Vorteilen der Blockchain profitieren. Erfolgreich werden diese aus meiner Sicht dann sein, wenn sie gegenüber den heutigen Prozessen eine Verbesserung in folgenden Disziplinen darstellen:

  1. Sicherheit
    = Datenversiegelung
  2. Vereinfachte Abwicklung
    = Rückverfolgbarkeit und Automatisierung
  3. Kosten
    = Wertetransfer und Kosteneinsparung gegenüber vorherigem Prozess

Die zentralen Hebel der Blockchain Prozess-Innovation

Abschließend erachte ich den Kernprozess einer Prozess-Innovation als weiteres relevantes Take-Away des ersten Schultages. Auch das ein Inhalt, der für die Ausbildung und die operative Tätigkeit Relevanz hat, da er für eine erfolgreiche Einführung einer Blockchain entscheidend sein wird.

Tagesfazit aus inhaltlicher Sicht

Blockchain ist eine Evolution, die wir aktiv nutzen und mitgestalten können. Da sie richtig eingesetzt zu mehr Sicherheit in Prozessen führt, wird sie laufend an Kraft und Bedeutung gewinnen. Da Blockchain aufgrund seiner Gesetzmässigkeiten und den dafür nötigen technischen Lösungen als Ganzes aber komplex ist, wird es wohl noch einige Zeit dauern, bis das Verständnis für das Thema und die Lösungen auf breiter Ebene gegeben ist.

Aber: Die Entwicklung ist angestossen – auch mit dieser Ausbildung CAS Blockchain Economy – und ich bin froh und motiviert, Teil davon zu sein.

Tagesfazit aus persönlicher Sicht

Erfreulich ist für mich, dass der Studiengang mit 14 Teilnehmen gut besetzt ist und die Stimmung in der Klasse positiv und unkompliziert ist. Man sagt sich du und baut auf Verbindendem auf. Auch die Durchmischung der Klasse in Bezug auf Alter und berufliche Hintergründe verspricht spannende und konstruktive Diskurse. Und wer weiss, vielleicht ergeben sich sogar Verbindungen, die durch die gemeinsame Entwicklung von Blockchain Lösungen über den Studiengang hinausgehen werden. So gehe ich zuversichtlich und gespannt in die nächsten Schultage und bin schon neugierig, welche weiteren Take-Aways – auch in diesem Blog – zu erwarten sind.