Aus dem Untericht des CAS Blockchain Economy mit Isabella Brom berichtet Martin Trepp

 

Definition Token

Ein Token ist eine Einheit des Wertes, die von einer privaten Organisation in einer Blockchain ausgegeben wird. Physikalisch existiert er als eine Aufzeichnung in dem Register, das in der Blockchain verteilt wird. Fast alle Tokens werden auf dem Blockchain-Protokoll von Ethereum erzeugt, das als fortgeschrittener als jenes von Bitcoin betrachtet wird.

 

Definition Tokenization

Fachbegriff für die Funktionsweise und die wirtschaftlichen Eigenschaften eines Token-Systems.

Environment

Grundsätzlich wird zwischen einer Public “unpermissioned” und einer Private “permissioned” Umgebung unterschieden.

Unter Public fallen öffentliche Blockchains wie Bitcoin, Ethereum, Zcash, Cardano, Civic, IPFS etc. Diese Blockchains sind offen für alle, Peer-to-Peer, anonym und benutzen einen Crypto Token um das System zu unterhalten. Vergleichbar mit dem Internet.

Als Private werden Umgebungen verstanden, welche nur für Ausgewählte Teilnehmer verfügbar sein, alle Teilnehmer sind identifiziert und bekannt. Für gewöhnlich wird ein Baseline Token eingesetzt. Die Bekanntesten sind Hyperledger, Ripple, Ethereum Enterprise, R3 Corda, Monax, Digital Assets Holdings. Vergleichbar mit dem Intranet.

Technology / Standards behind Tokens

Da die Mehrheit der Token auf dem Blockchain-Protokoll von Ethereum basieren, konzentrieren wir uns hier auf diese Standards.

ERC oder Ethereum Request for Comments, verfasst von Ethereum-Community-Entwicklern, in Form eines Memorandums, das das Verhalten, die Methoden und die Forschungsanwendung beschreibt, um in einem Ethereum-Ökosystem zu arbeiten. Oftmals durch Peer-Reviews eingereicht oder einfach um ein neues Konzept oder Informationen zu den Tokens zu übermitteln, sobald der Entwickler und die Community es akzeptiert haben, kann der Vorschlag als Standard für Ethereum-basierte Token bezeichnet werden. Bei diesen Vorschlägen oder Standards handelt es sich um eine Reihe von Funktionen, die zum Zeitpunkt der Entwicklung intelligenter Verträge implementiert werden sollten.

Der ERC-20-Standard ist der gebräuchlichste und bekannteste Token-Standard in der Ethereum-basierten Krypto-Token-Gemeinschaft. Die Token im Ethereum-Ökosystem, die digitale Assets betreffen, werden im Blockchain-Netzwerk ausgegeben. Der Token mit ERC-20-Konformität bedeutet, dass er gegen andere Währungen ausgetauscht werden kann. Der Herausgeber des Tokens behält die vollständige Kontrolle über seine Assets, jedoch ist es mit dem ERC-20-Standard möglich zu verfolgen, wem und zu welchem ​​Zeitpunkt der Token gehört. Daher werden diese Krypto-Tokens oder Kryptowährungen, die dem ERC-20-Standard entsprechen, in der Ethereum-Blockchain eingesetzt. Beispiele: SingularDTV (SINGLS) und Maker (MKR).

Der ERC-721-Token unterscheidet sich deutlich vom regulären  ERC-20. Es entwickelt ein nicht-fungierbares Token, was bedeutet, dass jedes Token vollständig verschieden ist und jedes Token einen unterschiedlichen Wert für die verschiedenen Benutzer haben kann, die es besitzen. Das beste Beispiel hierfür sind die Cryptokitties, die im Jahr 2017 für Aufsehen sorgten. Jedes Produkt ist eine eigene Einheit, oder der Wert eines Produkts basiert auf seiner eigenen Seltenheit und der Attraktivität der Nutzer. ERC-721-Standard-Tokens könnten in jedem Austausch verwendet werden, aber der Wert von Token ist ein Ergebnis der Einzigartigkeit und Seltenheit, die jedem Token zugeordnet ist.

Der ERC-777-Token ist noch in der Entwurfsphase und beabsichtigt diverse Verbesserungen zum ERC-20-Standard durchzusetzen. Insbesondere soll die Kontrolle der User über den Token verbessert werden.

ERC-1411/1410 und weitere sind noch in der Entwurfsphase.

Token Concept: Economically, Leagaly, Calsifications

Für was können wir die Token verwenden:

  • Innerhalb von Anwendungen: Anwendungsbenutzer kaufen Token als interne Währung, um Waren und Dienstleistungen innerhalb der Blockchain zu bezahlen.
  • Für die Kreditvergabe: Token ermöglichen es, Papiergeld in Kryptowährungsprojekte zu investieren. Nach dem Rentabilitätsgrundsatz ähneln solche Wertmarken geliehenen Anleihen; Sie können als Instrument für Finanztransaktionen verwendet werden und garantieren gleichzeitig festes Einkommen nach einer gewissen Zeit.
  • Für ICO (Initial CoinOffering): ICO ist eine Möglichkeit, Spenden für Kryptowährungsprojekte zu sammeln. Die Ausgabe von Token ermöglicht es jeder Person, in jedes Start-up-Projekt Geld zu investieren, mit der Garantie, einen Anteil des Gewinns oder der Gebühr für Transaktionen aller Kryptowährung, die innerhalb des gesamten Zahlungssystems zirkulieren, zu erhalten. Im Gegensatz zu herkömmlichen IPOs gibt der Besitz von Blockchain-Aktien keiner Person das Recht, das Unternehmen zu führen (es sei denn, es wird speziell besprochen).

Arten von Token

Grundsätzlich unterscheiden wir funktional drei Arten, wobei auch Mischformen (hybride) auftreten können:

  • Zahlungs-Token sind mit reinen “Kryptowährungen” gleichzusetzen, ohne mit weiteren Funktionalitäten oder Projekten verknüpft zu sein. Token können in gewissen Fällen erst mit der Zeit die notwendige Funktionalität und Akzeptanz als Zahlungsmittel entwickeln.
  • Nutzungs-Token sind Token, die Zugang zu einer digitalen Nutzung oder Dienstleistung vermitteln sollen.
  • Anlage-Token repräsentieren Vermögenswerte wie Anteile an Realwerten, Unternehmen, Erträgen oder Anspruch auf Dividenden oder Zinszahlungen. Der Token ist damit hinsichtlich seiner wirtschaftlichen Funktion wie eine Aktie, Obligation oder ein derivatives Finanzinstrument zu werten.

Was unterscheidet Utility-Tokens von Sicherheitstokens?

Die US-Börsenaufsicht SEC gab am 25. Juli 2017 ihre offizielle Einschätzung des ICO ab. Laut der Erklärung sollten die Regeln für die Token gelten, wie für Stammaktien von Unternehmen, wenn sie an der Börse teilnehmen. Dies bedeutet, dass sich nun alle Emittenten für die Ausgabe von virtuellen Aktien registrieren müssen. Im amerikanischen Recht gibt es den “Howie Test». Er wurde vom Obersten Gerichtshof der USA entwickelt, um festzustellen, ob eine Finanztransaktion mit Investitionstätigkeiten in Zusammenhang steht. Die Antwort ist bejahend, wenn es eine Tatsache der Investition gibt, erfolgt die Investition in einem gemeinsamen Unternehmen, während der Gewinngewinn hauptsächlich durch die Aktivitäten anderer Personen erwartet wird. Nützliche Token, die der Startup zur Finanzierung zukünftiger Käufe des Kunden ausgibt, erfüllen nicht die Funktionen von “Wertpapieren” (Security Token). Ihr Ziel ist es, den Kaufprozess zu erleichtern und keinen Gewinn zu machen.

Die FINMA publizierte am 18. Feburar 2018 eine Wegleitung für Unterstellungsfragen betreffend ICO’s welche sich auch mit den einzelnen Token Kategorien auseinandersetzt.

Der Bundesrat publizierte zudem am 14.12.2018 seinen Bericht zu den Rechtlichen Grundlagen für Distributed Ledger-Technologie und Blockchain in der Schweiz.

Zur Kategorisierung wird häufig auch folgendes Raster von MME verwendet:

Use Case Etherisc

In Vorbereitung auf die Use Case Präsentation von Christoph Mussenbrock, Co-Founder bei Etherisc erstellen die Teilnehmer das Token Economy Canvas für Ethersic.

Token Offerings Step by Step

Fazit

Herzlichen Dank an Isabella Blum und Christoph Mussenbrock für den gelungenen Morgen.