Aus dem Unterricht des CAS Digital Real Estate mit Herr Dr. Bernhard Lingens berichtet Francesco Stazzonelli

Herr Dr. Bernhard Lingens, Business Ecosystem Spezialist, referiert über das Digital Ecosystem «Key to success» und teilt uns mit, dass es sich eigentlich nicht um ein neues Thema handelt – erst in den letzten Jahren wurde dieses Thema zum wirklichen Trend.

Definition Business Ecosystems (BES)

In einen Satz und einfach erklärt, so handelt es sich um Überlegene «Value Proposition» mittels «Alignment» durch einen «Orchestrator».

Ein Business Ecosystem ist somit ein Unternehmensverbund, der durch einen Orchestrator auf eine gemeinsame Value Proposition aligned wird und dabei mehr erreicht als nur die Summe der Einzelbeiträge.

Die Literatur Definition

Charakteristika eines Business Ecosystems sind

Value Proposition

oder Nutzenversprechen, aber nur so lang  die Module einzigartig sind.                   Sobald die Module generisch werden, sind sie nicht mehr einzigartig und  es ist kein Ecosystem mehr.

Alignment & Partner

Eine unternehmensübergreifende Vernetzung wird als Alignement                            bezeichnet oder auch die Reihenfolge und Zusammenführung von Partner.

Orchestrator

«singel Point» des Ecosystems. Die oder der Alignement im Unternehmensverbund  werden durch einen zentralen Orchestrator  unterstützt oder orchestriert.

Ein Ecosystem wird meistens von einer Partei koordiniert (Single Point = Orchestrator) – es können jedoch auch mehrere sein – desto wichtiger ist es, dass die Partner es wollen oder zulassen. Je vielseitiger der Orchestrator ist, desto besser kann er die Partner vereinen, koordinieren und orchestrieren.

Ecosysteme bei kleinen Unternehmungen oder Startups haben weniger Alignment & Partner und sind dadurch wendiger. Gleichzeitig sind jegliche Arten der Kommunikation und die Koordinations-/Entscheidungswege viel kürzer.


Info URL A
Info URL B

Einige wichtige Überlegungen bei einem Ecosystem sind:

– Denken in Kunden-Bedürfnissen, nicht in Produkten
– Differenzierung und Wachstum im Vergleich zu Produkten
– Partnerschaften sind notwendig um zusätzliche Kompetenzen zu involvieren

Grafisches-Bild von Chancen&Risiken oder Stärken&Schwächen von BES

Die folgenden Risiken bleiben stetig beim Ecosystem vorhanden:

  • Koordinations-Risiko
  • Abhängigkeits-Risiko

Die Ecosystemen sind kein Allheilmittel, aber die Idee und der Grundsatz ist in spezifischen Situationen sinnhaft.

Die Ansätze von Sinnhaftigkeit bei Ecosystemen anhand der unterstehenden Grafik und mit den jeweiligen Voraussetzungen und Anwendungen.

Definition Ecosystem Management

Erzielen einer überlegenen Value Proposition bei gleichzeitiger Beherrschung des Orchestrierungsaufwandes und der Abhängigkeit von den Partnern.

Fazit

Durch diesen Blog wurden die möglichen Prüfungsfragen erarbeitet und beantwortet:

  1. Was ist ein digital Ecosystem?
  2. Was zeichnet ein guter Orchestrator aus?
  3. In welchen Situationen sind Startup bessere Orchestratoren als Gross-Unternehmungen?