Online-Shopping Ahoi!

Wir haben in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Post den “Schweizer E-Commerce Stimmungsbarometer 2015” ins Leben gerufen. In diesem Blogbeitrag erfährt ihr mehr über unsere E-Shopper Persona. Wieso kauft sie im Internet ein, wie oft tut sie das und was ist ihr dabei wichtig? Die zentralen Ergebnisse der E-Commerce-Studie 2015 möchten wir hier für euch erzählerisch wiedergeben.

Bei unserer “Schweizer E-Shopperin” handelt es sich um:

  • Nina, 27 Jahre alt
  • Deutschsprachig
  • Berufstätig, mit Weiterbildung
  • Modeinteressiert
  • (Fast) Digital Native
  • Liebt Reisen, Musik & Literatur

… kommen wir zu Ninas Online-Shopping-Story:

Nina bestellt sich rund einmal im Monat ein paar Kleidungsstücke im Internet, um ihre Garderobe aufzufrischen. Sie interessiert sich besonders für Mode, möchte stets up to date bleiben, hat jedoch aufgrund ihres hohen Arbeitspensums und der intensiven Weiterbildung keine Zeit, stundenlang in der Stadt herumzuschlendern und einzukaufen.

Dazu macht es Nina, welche mehr oder weniger mit dem Internet aufgewachsen ist, Spass, sich durch die Online-Shops der verschiedenen Anbieter zu klicken und deren Angebote zu vergleichen. Doch der für sie entscheidende Punkt: Sie kann dies tun, wann immer sie Zeit und Lust dazu hat, sprich: Sie selbst bestimmt, wann und wo sie ihre Kleidung einkaufen möchte.

Auf was achtet Nina besonders beim Online-Shopping? Sie bevorzugt z.B. eine zweckmässige Bezahlabwicklung und auch die Shop-Zertifizierung sollte nicht zu miserabel sein.

Neben Bekleidung kauft Nina allerdings oft auch andere Produkte im Internet ein. So bucht sie ihre dreiwöchigen Sommerferien stets online und bestellt sich (als echter Bücherwurm) dazu auch gerade etwas Lesestoff für an den Strand. Besonders in den Ferien bemüht sie sich, das Internet und auch ihr Smartphone wenig bis gar nicht zu benutzen und bewusst abzuschalten.

Wo wir gerade beim Thema Smartphone sind: Nina könnte das Haus nicht mehr ohne ihr liebstes digitales Gadget verlassen. Trotzdem bevorzugt sie es, ihre Online-Bestellungen am Computer oder Laptop zu tätigen. “Wieso denn das?”, fragt man sich da gleich. Das Smartphone ist zwar Ninas treuer Begleiter, doch die Webseiten auf dem kleinen Smartphone-Bildschirm abzurufen und dann im schlimmsten Fall noch Daten einzutippen, ist ihr dann doch etwas zu umständlich.

Wenn Nina ein Produkt besonders gefällt, dann greift sie gerne auch mal etwas tiefer in die Tasche. Viel mehr hindern sie dann eher die Lieferungsbedingungen: Wenn das Produkt nicht in die Schweiz geliefert wird, bleibt ihr nicht viel anderes übrig, als die Bestellung schweren Herzens abzubrechen.

Und wie sieht es mit der Bezahlung aus? Gelegentlich bezahlt Nina mit der Kreditkarte. Doch aus Sicherheitsgründen und auch um einen besseren Überblick über ihre Ausgaben zu bewahren, lässt sie sich viel lieber eine Rechnung nach Hause senden – diese bleibt trotz all den digitalen Möglichkeiten ihr meistbenutztes Bezahlungsmittel.

Ausserdem legt Nina grossen Wert auf die Sendungsverfolgung: Als ungeduldige Persönlichkeit kann sie ihre Online-Einkäufe jeweils kaum erwarten und so weiss sie immer, wo sich ihr Paket gerade befindet und kann abschätzen, wann es sie etwa erreichen wird.

Bei Fragen oder Unklarheiten zu Produkten schreibt Nina am liebsten eine E-Mail – dies kostet ihr keinen grossen Aufwand und sie ist es sich aus beruflichen Gründen gewohnt, E-Mails zu senden. Falls sie auf den ersten Blick keine Adresse auf der Webseite auffinden kann, greift sie auch mal zum Telefon.

Oft bestellt Nina sozusagen “auf gut Glück”: Sie kauft Kleider ein, die ihr dann manchmal doch nicht wirklich passen. Da ist es ihr wichtig, dass sie das Paket (inklusive Inhalt) problemlos zurücksenden kann. Dazu findet sie: Das Paket sollte nicht überdimensional gross sein, sondern der Grösse der Ware angepasst – denn Kartonabfall hat sie, durch ihre monatlichen Bestellungen, bereits in Hülle und Fülle.

It’s Quiz-Time:

Du möchtest dich mit Nina vergleichen? Dann klicke hier und mache beim offiziellen “E-Commerce Stimmungsbarometer 2015” Quiz mit 😀