Aus dem Unterricht des CAS Digital Leadership mit Patrick Comboeuf berichten Philipp Wüst und Thomas Sturzenegger.

Eindrucksvoll, lebhaft und temperamentvoll leitet Patrick Comboeuf den ersten Tag im CAS Digital Leadership ein. Er bringt es gleich auf den Punkt: Mit der Aussage, dass alle anwesenden Teilnehmer die digitalen Leader von Morgen sind, sichert er sich sofort die volle Aufmerksamkeit der Zuhörer.

Dies im Jahr 2019 wo in China am 5. Februar das Jahr des Schweins (genauer erwähnt des Wildschweins) begonnen hat. Aus Sicht der Chinesen wird dieses Jahr durch Erfolg geprägt sein. Engagierte Personen werden Erfolge feiern können und die gesteckten Ziele erreichen.

Klar und unmissverständlich zeigt der Dozent auf wie die digitale Transformation unsere Wirtschaft grundlegend verändert. Nicht die konventionellen Manager, die jegliche Möglichkeiten von MBO’s bis endloses Reporting akribisch umsetzen, werden die Digitalisierung vorantreiben. Nein es sind die Digital Leaders von heute.

Digital Leaders verstecken sich nicht in der “comfort zone”. Sie folgen einer klaren Roadmap, eignen sich neue Skills an und nehmen die Herausforderungen im Zeitalter der Digitalisierung proaktiv an. Digital Leaders werden sich durch Einzigartigkeit auszeichnen.

 

Digital Leaders get out of the comfort zone

 

Persönlichkeiten die Kundenfokussierung richtig verstehen werden mit ihrem Wissen, ihrer Agilität und kultureller Offenheit Veränderungen umsetzen. Dies mit Dynamik, Engagement und furchtlos bezüglich möglichem Scheitern. Sie handeln risikobewusst, reissen mutig Ihre Teammitglieder mit und lassen scheinbar unmögliches Realität werden!

Digital Leaders

Digital Leadership – Strategische Agenda

Was hat sich geändert? Haben die weltberühmten Marketing Theorien ausgedient? Was ist mit den 4 (+ 1) P’s?

Ja – der Wandel ist voll im Gang! “Creating Value” und “Value Proposition” werden überholt. Die Digitalisierung führt zu veränderten Markthierarchien, völlig neuen Modellen und Kundenbeziehungen.

H2H – Human to Human Communication

B2B und/oder B2C ist out. Vertrauen und Glaubhaftigkeit zählen in der Zukunft.

Es sind die Menschen, die Business generieren und vorantreiben. Mittels Plattformen und neuen Ecosystemen erfolgt eine neue Art der Wertschöpfung, einerseits durch Disruption bestehender Geschäftsmodelle und Firmen und andererseits durch die Schaffung von neuen Geschäftsideen und ihrer Umsetzung mittels neuen Modellen und der dazugehörigen Technologien.

Menschen werden von Gemeinschaften angetrieben. Gemeinsam neue Ideen umzusetzen ohne sich von “Ja-aber” Mentalität und stoischen Nein-Sagern vom Weg ableiten zu lassen.

Inhalte – Anforderungen – Ideen, dies sind die Treiber welche Gemeinschaften vorantreiben. Content war schon in den letzten Jahren relevant und entscheidend für Kundenbeziehungen. Die zukünftigen Inhalte werden nicht mehr standardisiert sein, es wird ein Wandel zur kundenspezifischen Individualisierung stattfinden.

Inhalte werden durch Geschichten gefüllt. Die durchschnittlichen Werbebotschaften haben ausgedient. In Zukunft zählen die persönlich zugeschnittenen Geschichten. Stories die das Individuum Mensch berühren und emotional treffen.

Zusammengefasst wird massgeschneidertes “Story Telling” gegenüber dem Zielkunden relevant sein. Unternehmen die den Kunden wirklich verstehen, die in der Lage sind, sich tatsächlich in die Situation der zukünftigen Kunden zu versetzen, werden die potentiellen Sieger der Zukunft sein!

Jeff Bezos von Amazon brachte es auf den Punkt und der Unternehmenserfolg von Amazon beweist es:


Folglich lässt sich die strategische Agenda wie folgt zusammenfassen:

Strategische Agenda

  1. Konsequenter Kundenfokus 
    —>   User Experience over Features 
  2. Agile Organisation 
    —>    Vom “Warum?” zum “Warum nicht!”
  3. Smartere Geschäftsmodelle in Ecosystemen
    —>    Über digitale Hebel aus den Silos
  4. Kultur als nur schwer kopierbare Innovationsquelle 
    —>    Culture eats strategy for breakfast

 

Links mit weiteren Informationen:

Studie digital.ch der HWZ (Grafiken): https://fh-hwz.ch/content/uploads/2017/12/HWZ-localsearch-studienergebnisse-digital-switzerland-visualisiert.pdf

Schweizer KMU fehlt es an digitalem Fachwissen – Digital Switzerland 2017: https://fh-hwz.ch/news/digital-switzerland-2017/

Führungscrash in Sicht? (IBM):  https://www.ibm.com/de-de/blogs/think/2017/08/22/digital-leadership/

Unternehmerisch zu denken war nicht die Aufgabe des Managements: https://www.youtube.com/watch?v=UWZJp4t0t5E

Digital Leadership – Talentsuche: https://www.youtube.com/watch?v=YAbpmkqn6JE

2019 – Das Jahr des Schweins: https://de.wikipedia.org/wiki/Erde-Schwein