Aus dem Unterricht des CAS Mobile Business and Ecosystems mit Dr. Rebecca Nüesch und Ralph Hutter zum Thema „Digital / Mobile Ecosystems“ berichtet Rosilene de Mattos Reutimann:

Unternehmen setzen sich immer mehr mit dem Thema Digital / Mobile «Business Ecosystems» auseinander. Im Jahr 2019 liefert der Suchbegriff «Business Ecosystems» 128’000’000 Ergebnisse auf Google. Im Vergleich zu 2018 entspricht dies einem Wachstum von beinahe 90%. Aber warum ist dieser Begriff das Schlagwort der Stunde?

Definition und Merkmale von Business Ecosystems

“The business ecosystem is defined by the alignment structure of the multilateral set of partners that need to interact in order for a focal value proposition to materialize.” (Adner, 2017, S. 42).

Der Fokus von Business Ecosystems liegt auf Aktivitäten und Zusammenarbeit (Konfiguration von Aktivitäten, Beziehungen und gemeinsames Wertversprechen).

Merkmale von Business Ecosystems:

  • Ecosysteme sind dynamische Gemeinschaften von Teilnehmern (Unternehmen, Konsumenten, Institutionen, etc.).
  • Die Wertschöpfung erfolgt unter Einhaltung eines Wertversprechens.
  • Die Teilnehmer nutzen zur Zusammenarbeit eine gemeinsame Infrastruktur (z.B. eine digitale Plattform).
  • Die Teilnehmer verfolgen ein gemeinsames Geschäftsmodell (sie ergänzen sich gegenseitig), wodurch die Aktivitäten koordiniert werden (Orchestrator/ Keystone).

Relevanz von Digital / Mobile Business Ecosystems

Die Welt wird immer mehr vernetzt. Smartphones haben die Art und Weise, wie man auf Internet kommuniziert, stark verändert. Konsumenten haben die Entscheidungsbefugnis in ihren Händen und mehr Auswahlmöglichkeiten als zuvor. In diesem Zusammenhang beginnen die Smartphones, ihre Rolle als zentrale Leiter für umfassendere digitale Erlebnisse auf vielen Geräten zu übernehmen.

Aufgrund dieser neuen Kundenbedürfnisse und der zunehmenden, exponentiell-wachsenden Technologien müssen Unternehmen ein neues, digitales Drehbuch schreiben. Unternehmen erweitern ihre Grenzen, indem sie kundenzentrierte digitale Netzwerke entwickeln, über die Produkte, Dienstleitungen und Erlebnisse angeboten werden – die sogenannten Digital / Mobile* Business Ecosystems; *Mobile im Falle der Nutzung mobiler Kommunikationsgeräte wie Smartphones.

Bekannte Digital / Mobile Business Ecosystems

digital /mobile business ecosystems

Neue Wege in umkämpften Ecosystems

Digital / Mobile Business Ecosystems sind keine neuen Vertriebskanäle, sondern neue Geschäftsmodelle. Als neue Märkte kombinieren Digital / Mobile Business Ecosystems eine Vielzahl von Anbietern, Dienstleistungen, Platformen, Innovationen, und Daten in einem digitalen Umfeld.

Die folgende Tabelle zeigt die neue Denkweise auf:

 Tabelle_ Ecosystems_ neue Denkweise

 

 

 

Unterschied zwischen Ecosystems und Platforms

Das Herzstück von Digital / Mobile Business Ecosystems sind die digitalen Plattformen. Ein Ecosystem kann in Konkurrenz mit anderen Ecosystems stehen, wie die folgende Grafik aufzeigt:

ecosystem-platform-diagram

 

Grossunternehmen wie Amazon und Google betreiben parallel mehrere Business Ecosystems, die sich an spezifischen Kundenbedürfnissen orientieren. (Quelle: McKinsey)

Zukunft von Ecosystems

Weltweit wachsen die Digital / Mobile Business Ecosystems und verändern die Art der Schaffung von Mehrwert. Untersuchungen von McKinsey legen nahe, dass bis 2025 30 Prozent des globalen GDP durch Digital / Mobile Business Ecosystems geschaffen wird.

«Tommorow’s competitive advantage of companies will not be based on innovative products and processes, but on innovative business models. » (Gassmann et al., 2014, S. 5)