Aus dem Unterricht des CAS Digital Finance zum Thema «Digital Leadership» mit Manuel Nappo berichtet Yanick Mollard:

1. Allgemein

Digital disruption is more than just a technology shift. It‘s about transforming business models and how we engage. Es gibt zuviele “Ja… Aber…“ das Ganze beeinflusst dann den Reaction zeit zu Digital Disruption :

Könnte man nicht probieren mit den Ansatz : „Ja… Warum nicht…?“

2. Digital Leaders

Digital Talent Needs Digital Leaders. Im Zuge der digitalen Transformation können sich Leader mittels ihrem Führungsstil differenzieren:

  1. Die Mitarbeitern sollten von Anfang an sensibilisiert werden, dass “die Welt sich dreht”;
  2. Bandbreiten definieren; jede Mitarbeiter sollte sich innerhalb dieser Bandbreiten bewegen können, um selbständig sein Auftrag zu erledigen.
  3. Den Mut haben, um gewisse Sachen zu probieren; ist es schlimm wenn es mal scheitert?
  4. Share Knowledge; das Wissen sollte geteilt und verbreitet werden
  5. Neugierig bleiben
  6. Anpassungsfähigkeit
  7. Networks bauen
  8. Credits where Credits are due

3. Telearbeit / Flexibel Arbeitsplatz

Unternehmen, welche mit modernen Arbeitsmitteln und Infrastrukturen arbeiten, werden als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen. Zum heutigen Zeit spielt Telearbeit eine grosse Rolle. Telearbeit löst jedoch eine andere Frage aus: Muss man „Spielregeln“ definieren und dafür die Handlungsfreiheit der Mitarbeitern einschränken? Oder sollte man gar keine Vorgaben machen und das Risiko eingehen, dass die gewährte Freiheit ausgenützt wird?

Aus mehreren Diskussion, die ich bereits geführt habe, hat sich gezeigt dass es keine richtige oder falsche Lösung gibt; am Schluss sollte es für das ganze Team stimmen. Aus meiner eigenen Optik gibt es aber gleichwohl einen zentrale Punkt: Das Vertrauen.

Wenn das Vertrauen nicht da ist (weil grundsätzlich nicht vorhanden, oder weil es bereits missbraucht wurde), sollte man gar nicht mit Telearbeit für die Mitarbeitenden anfangen. Es gibt nichts Schlimmeres als ein Chef, der, seine Mitarbeitenden auf Schritt und Tritt kontrolliert; ist kontraproduktiv für alle, und selber ist er weder effektiv noch effizient in seiner Rolle. Kontrollen nehmen doch jede Selbstverantwortung und Selbständigkeit weg, oder etwa nicht?

4. Digital Talente

Digitale Talente zu gewinnen, kann ziemlich einfach sein. Aber diese Talente dann auch zu behalten, ist eine andere Sache. Was schreckt digitale Talente ab?

  • Zuviel Bürokratie
  • Trial & Error ist verpönt
  • Mittelmässig ist gut genug
  • Es braucht Jahre, um an die Spitze zu kommen

Eines ist völlig klar: Die Zeit der HIPPO-Führung (Highest Paid Person’s Opinion) ist definitiv vorbei:

 

Unsere Gespräche im Kurs und auch danach beweisen, dass Digital Leadership derzeit ein grosses Thema ist. Es wäre unrealistisch und utopisch, diese Thematik innerhalb von nur einem Schulungstag bearbeiten zu wollen. Wer sich in diesem Thema weiterbilden möchte, kann dazu den Lehrgang CAS Digital Leadership besuchen.

In der Digital Transformation sollten wir das Zitat von Jeffrey P. Bezos, Gründer von Amazon  sowie von Sir Richard Brandson nicht vergessen:

“Es gibt keine Karte, und den Weg zu zeichnen wird nicht einfach sein. Wir werden alles erfinden müssen, das heisst, wir müssen experimentieren.”

“Clients do not come first. Employees come first. If you take care of your employees, they will take care of the clients.”