Im März hat auf Schloss Sihlberg die sogenannte “Erste Facebook Conference” stattgefunden. Die Veranstalter, eine Zürcher Agentur, organisierten einen Anlass unter diesem Titel, obwohl Facebook eigentlich verbietet, ihre Marke mit anderen Namen, anderen Marken oder allgemeinen Begriffe zu kombinieren. Doch damit nicht genug, auch mit dem Facebook-Auftritt selbst verstossen die Organisatoren gegen alle möglichen Richtlinien. Der Anlass sorgte in der Social Media Branche für Unruhe und ärgerte auch mich. Lesen Sie hier meine Meinung.

Der Beitrag erschien in der Werbewoche, die Wochenzeitung für Marketing, Werbung, Medien.