Ein Jahr nach der Analyse der Social-Media-Präsenz der Schweizer Kantone nimmt «Social Switzerland» jene der Schweizer Fussball- und Eishockey-Topvereine unter die Lupe. Der FC Basel hat online die meisten Fans, der FC Luzern die aktivsten Twitterer. Im Eishockey ist Publikumsmagnet SC Bern an der Spitze. «Social Switzerland» ist eine von der HWZ und Webguerillas gemeinsam geführte unabhängige Online-Plattform.

Socialswitzerland.ch zeigt den akutellen Stellenwert der besten Schweizer Fussball- und Eishockeyclubs in der Welt der Likes, Shares und Tweets. Untersucht wruden die Facebook-, Twitter- und Youtube-Kanäle der Clubs aus den obersten Ligen (Raiffeisen Super League im Fussball und National League A im Eishockey).

FC Basel mit den meisten Fans

Bei den absoluten Zahlen ist der FC Basel mit insgesamt 1,4 Millionen Fans klarer Spitzenreiter. Auf dem zweiten Platz folgt der FC Zürich mit knapp 90’000. Erstaunlich dabei ist die zahlenmässig grosse Kluft zwischen den beiden: Die virtuelle Fan-Gemeinde des FC Basel ist 14-mal grösser als die des FC Zürich.

Fans Total

Interaktionsfreude beim FC Aarau

Der FC Basel verfügt zwar über ein beachtliches Fan-Volumen, die Interaktionsrate beim Nordwestschweizer Club fällt allerdings bescheidener aus. Mit einem PTA-Wert (People Talking About) von lediglich 6,42 Prozent landet Basel (nur) auf dem siebten Platz. Nicht so beim FC Aarau: Mit einem PTA-Index von 366 Prozent beweist die Online-Community des Aargauer Traditionsvereins ein hohes Engagement in den Social-Media-Kanälen.

Interaction

Viel Gezwitscher beim FC Luzern

Obwohl Twitter in der Schweiz im Vergleich zu Facebook noch ein Mauerblümchendasein fristet, gibt es auch in diesem Kanal interessante Beobachtungen zu machen. Sieht man sich die Kennzahl «Interaktion pro Fan» (Verhältnis zwischen der Summe aus Retweets und Mentions zu der Anzahl der Followers) an, zeigt sich, dass der FC Luzern mit einem Indexwert von 1,84 am meisten Gezwitscher auslöst.

Interaction

Eishockey: Lineare Fan-Verteilung

Bedeutend gleichmässiger ist die Fan-Verteilung im Eishockey. An der Spitze der SC Bern mit 50’000, an zweiter Stelle der ZSC mit rund 40’000, gefolgt vom HC Davos, Fribourg Gottéron und Genf Servette mit je rund 30’000 Fans. Auffällig ist hier der relativ grosse Gap zwischen Platz 5 und 6 in der Rangliste: Das Fan-Volumen von Genf Servette ist fast doppelt so gross wie das des EV Zug.

social_switzerland_infograf_icehockey_fanstotal

Sie möchten weitere Resultate sehen? Dann hier lang: www.socialswitzerland.ch