Aus dem Unterricht des CAS Multichannel Management mit Marion Marxer berichtet Stephan Huber und Stefanie Jerg:

Am Vormittag des 18. Mai befassten wir uns ein letztes Mal mit der Case Study eines Fashion Labels in den Gruppen. Jede der 5 Gruppen suchte sich ein Platz im oder um das Unterrichtszimmer, um der Präsentation, welche am Nachmittag beim Kunden vor Ort vorgestellt werden soll, den Feinschliff zu verpassen.

Unsere Gruppe blieb im Unterrichtszimmer, damit möglichst wenig Zeit für Locations-Scouting verloren ging.

Wir studierten nochmals das Briefing, das wir vom Kunden vor ca. 2 Monaten erhalten haben, sowie die Vorgehensweise von Marion im Detail. Folgende Schritte sollten gemäss Marion für den Case erarbeitet werden:

  • Innovation Canvas _ Idee
  • Marketing Essenz_ Strategie
  • Social Impact_Circle
  • Tagesablauf_Circle
  • Mapping Value Proposition/Circles_Relevanz Chech
  • Story Summary und Touchpoint Selection_Konzept
  • Touchpoint Map und Basic Configuration_Architecture
  • Touchpoint Planning_ Touchpoint Design und KPIs

An diesem Morgen erarbeiteten wir noch die Touchpoint Basic Configuration sowie das Touchpoint Mapping & Architecture.

Alle Gruppen waren konzentriert am Arbeiten und liessen sich nicht mal für das Foto für den Blog ablenken, denn viel Zeit blieb ja nicht mehr!

Gruppe 1

Gruppe 1 voll konzentriert bei der Arbeit!

Gruppe 2

Auch diese Gruppe lässt sich nicht ablenken!

Als der Inhalt dann stand, stellten wir die Präsentation zusammen und studierten diese in Form eines Rehearsals ein.

Um Punkt 14 Uhr hiess es Stift weglegen oder wohl eher Notebook schliessen. Gemeinsam in den Gruppen machten wir uns auf dem Weg zum Kunden. Wir sind gespannt auf die Gruppenpräsentationen. Wie es uns in den Präsentationen ergangen ist, stellen unsere Studienkollegen im nächsten Blogeintrag bereit.