V.l.n.r. Co-Modertorin Patrizia Laeri, Gewinnerinnen: Lea Hungerbühler, Valérie Vuillerat, Nadia Fischer und Bettina Hirsig. Und: Co-Moderatorin und Gründerin von Global Digital Women Tijen Onaran
Bild: Andrea Heinsohn Photography

«Den Female Business Award gewonnen zu haben ist eine riesen Wertschätzung für unsere Arbeit und gibt uns einen enormen Motivationsschub.»Valérie Vuillerat, Gewinnerin Kategorie Innovation und Dozierende am Institute for Digital Business.

Der FemBizSwiss Award

Die Schweiz zählt zahlreiche Frauen, die innovative Projekte in der Digital-Wirtschaft vorantreiben und nachhaltig prägen. Mit dem FemBizSwiss Award – kurz für Female Business Swiss Award – hat das Team rund um die CEO & Gründerin von Global Digital Women, Tijen Onaran, eine Award-Verleihung ins Leben gerufen, welche Frauen für ebendiese Leistungen in den Bereichen Innovation, Communication und Leadership auszeichnet.

Am Freitag, dem 4. September 2020, war es dann endlich soweit: Die Jury aus digitalen Vorreiterinnen und Vorreitern wie z.B. Tijen Onaran, Patrizia Laeri, Sunnie J. Groeneveld und Manuel P. Nappo hat vier Gewinnerinnen aus insgesamt neun Finalistinnen (darunter auch Arijana Walcott, Studiengangsleiterin des CAS Disruptive Technologies) ausgewählt. Vier Powerfrauen mit drei unterschiedlichen Power-Projekten wurden schlussendlich mit dem FemBizSwiss Award ausgezeichnet.

«Die großartigen Frauen und ihre Projekte sichtbar zu machen, ist ein großer Schritt hin zu mehr Diversität» – Tijen Onaran, Award-Initiatorin und Gründerin von Global Digital Women

Die Gewinnerinnen im Überblick:

  • Kategorie Innovation: Valérie Vuillerat & Nadia Fischer mit Witty Works
  • Kategorie Communication: Lea Hungerbühler mit LEXIMPACT
  • Kategorie Leadership: Bettina Hirsig mit Power.Coders

Impressionen vom FemBizSwiss Award 2020

Bilder: Andrea Heinsohn Photography

Mehr zum FemBizSwiss Award 2020 findest du auf fh-hwz.ch.