Seit unserem ersten Workshop hat sich bei Geberit im Social Web viel getan. Sie verfolgen hier eine nicht ganz gängige Strategie. So treten sie auf Facebook mit einer Seite für die Endkunden und eine Seite für Sanitärfachleute in Erscheinung.

Auch YouTube nutzen sie vorbildlich. Hier zeigen sie in zahlreichen englischen und deutschen Videos ihre Unternehmenskultur, aber auch Hintergrundinformationen zum Geschäft oder Wissenswertes für die Installationsarbeiten der Fachleute.

In der neusten Ausgabe ihres Mitarbeitermagazins erfasst das Marketing Team Facebook und Co. als “Tummelplatz mit Potenzial” und baten auch um meine Meinung. Hierzu konnte ich mich gut anschliessen. Auch ich glaube an die Zukunft von Kanälen wie YouTube und Twitter.

Das ganze Interview erschien im Mitarbeitermagazin #1 (Ausgabe März 2013) von Geberit.