Ein Gast-Videobeitrag von HelloNina.com:

Hello Digital,

Auf dem 23. Lifefair Forum zum Thema „Sharing Economy: DIE nachhaltige Alternative – oder doch nicht?“ bin ich Frank Ohoven über den Weg gelaufen. Frank ist CEO und Gründer von gigme.ch, und hat im Interview ein wenig aus dem Nähkästchen geplaudert. Der gigme-Gründer hat mir nicht nur von seinen persönlichen Sharing Economy-Erfahrungen erzählt, sondern hat mir auch spannende Gründer-Weisheiten mitgegeben und über moderne Arbeitstools berichtet.

Sharing Economy – wenn Teilen sich richtig lohnt.

Das Prinzip der „Sharing Economy“ ist denkbar einfach: peer-to-peer-Nutzer teilen sich Ressourcen oder Einsätze von Arbeitskraft, die ansonsten ungenutzt geblieben wären. gigme.ch verfolgt dabei einen besonders breit angelegten Ansatz: Als elektronischer Marktplatz bietet gigme.ch Nutzern eine Vielzahl an Dienstleistungen. Ein extrem lean organisiertes Top-Konzept, das viele User verdient. Dank Frank und den Erkenntnissen des Forums bin ich nun auch fest überzeugt, dass Sharing Economy gerade in der heutigen Zeit verstärkte Aufmerksamkeit verdient. Es ist nichts weniger als die Optimierung sämtlicher Handlungs- und Warenströme. Ein hochaktuelles Thema!

Hier kommen alle auf einen Nenner: Perfektes Sharing bei gigme.ch

gigme.ch ist ein Startup, welches allen arbeitsfähigen Menschen eine Plattform bietet, um ihre Dienstleistungen schweizweit anzubieten. Egal ob es sich dabei um einen Gärtner, eine juristische Beratung oder um Klavierlektionen handelt. Mit dem gigme-Konzept will Frank zudem dafür sorgen, dass alle Menschen ihren Traum vom selbständigen Arbeiten nun endlich leben können, gleichzeitig fördert gigme.ch aber auch die Sharing Economy. Ein Win-Win-Konzept für alle: so liebe ich das! 🙂

Wenn du noch mehr über gigme.ch erfahren willst, dann schau doch einfach auf der Homepage vorbei. Es lohnt sich! Und jetzt – Video ab und viel Spass!

Du willst reden? Aber immer gerne doch!

Hast du weitere Fragen zur Unternehmensgründung, Finanzierung und Aufbau deines Startups oder auch zu neuen Entwicklungen der Startup-Szene? Dann komm jederzeit gerne zum chatten vorbei – auf hellonina.com!

Digital Hugs, Nina