Aus dem Unterricht des CAS Digital Leadership mit Vincent Tresno zum Thema Growth-Hack berichtet Romana Swoboda.

“Half the Money I spend on advertising is wasted: the trouble is, I don’t know which half” – Jon Wanamaker.
Ich habe herausgefunden, dass es im Thema Growth-Hack neben der Erhöhung der Bekanntheit und des Absatzes, auch um die Optimierung des Einsatzes der Ressourcen geht. Die Methode wurde im Startup-Umfeld erfunden, wo es relevant ist, mit wenig Geld schnell zu Bekanntheit zu kommen.

Hier ein paar Einsichten:

Growth-Hacking ist ein offenes Mindset und ein Prozess und nicht nur eine Taktik
Anbei die Veranschaulichung:


Growth-Hack ist Daten- Engeneering-/Produkt getrieben und benötigt Kreativität im Marketing

Dabei geht es um Wissen in Statistik / Programmierung / Produkt – Design / Analytics / Verhaltenspsychologie / Brand Positionierung und Storrytelling  und vor allem um eins: echte Neugier.
In der Realität braucht es ein Team, das sich mit dem Thema Growthmarketing beschäftigt. Es ist selten, dass eine Person die Skills in sich vereint. Ausserdem macht es Sinn, neben dem sehr analytischen Graben, Suchen und „in den Kontext setzen“, Methoden wir Lean Start Up einzusetzen.

Der Prozess ist ein Experiment, welches auf Daten und Fakten basiert und gleichzeitig immer wieder überprüft und hinterfragt werden muss. Auch wenn die Basis Daten und Fakten sind, ist es keine exakte Wissenschaft und das Experimentieren und Verifizieren ist ein wichtiger Bestandteil von Growth-Hacking.

Growth-Hack spannt sich über den ganzen sogenannten AARRR Funnel

Anbei eine Storry und einfache Erklärung zum Thema Growth-Hack:
http://www.skipmba.com/growth-hacker-marketing/

Zusammenfassend:
Growth-Hacking ist ein Mindset.
Im Growth-Hacking geht es darum den Markt zu hören und versuchen zu verstehen. Um mit den Massnahmen in die Nähe der Sicherheit zu kommen, dass ich das Geld für die Verbreitung der Bekanntheit meines Produktes so ausgebe, dass ich einen bestmöglichen Profit daraus ziehen kann – siehe das Zitat am Anfang.