Aus dem Unterricht des CAS Mobile Business zum Thema mCommerce mit Tobias Wirth berichtet Guido Gemperli:

Der 1. Studientag im neuen Jahr beginnt mit Mobile Commerce als sehr interessantes Thema. Wir sind gespannt: Lässt sich mit Mobile Commerce auch Geld verdienen? Tobias Wirth von von der Aduno Gruppe und Gründungs- und Vorstandsmitglied von smama (Swiss Mobile Association), welcher sich seit über 12 Jahren mit dem Thema Mobile befasst, wird uns dazu sicherlich die notwendigen Hintergrundinformationen liefern.

Tobias W

 Was wird unter Mobile Commerce verstanden?

Bei Mobile Commerce geht es um den elektronischen Handel über mobile Geräte, wobei die Leistungsanbahnung, Leistungsvereinbarung oder Leistungserbringung über mobile elektronische Kommunikationstechnologien zu erfolgen hat.

Die Einführung zum Thema bringt uns eine Erläuterung und Übersicht dazu:

  • Leistungsanbahnung, Leistungserbringung, Leistungsverrechnung via Smartphone
  • Übersicht der verschiedenen Mobile Commerce Ansätze:
  • Native App Shops, Mobile Shops, In-Store Payments, In-Store Marketing
  • Offline-Online oder Online-Offline, LBS-Marketing

Eine Übersicht zu Mobile Commerce zeigt die Möglichkeiten auf:

Mobile Commerce

Welche Mobile Commerce – Strategien sind bekannt?

Dazu werden an Hand von drei Beispielen aus der Praxis, die Erfolgskriterien im Mobile Commerce aufgezeigt:

1. Mobile eCommerce

Bestehender Online Verkaufskanal wird auf Mobile erweitert: SBB hat dies erfolgreich umgesetzt. Mobile wird bei der SBB heute bereits höher gewichtet als Internet.

2. Mobile as In-Store extension (Online-2-Offline)

Das Mobile wird als zusätzliche Verkaufs- und Informationspräsenz im stationären Handel eingesetzt: Walmart (Supermärkte) hat den Business-Prozess und die App „Scan & Pay“ eingeführt.

3. Mobile as physical POS extension (Offline-2-Online)

Das Mobile wird als Verbindungsmedium zwischen der Offline Welt und dem Online Kanal verwendet: PayPal bietet das sogenannte QR-Shopping an. Damit kann jeder Online Shop seine Produkte auch via der Offline-Welt verkaufen. Via Plakate, physische POS, Zeitungen und Zeitschriften.

Lessons learned

In einer Gruppenarbeit zum Thema Mobile Commerce, konnte das ganze weiter diskutiert und vertieft werden. Die einzelnen Gruppen zeigten sehr interessante und teilweise auch praxisnahe „Cases“ dazu.

Wie sehen die einzelnen Trends aus und welche könnten erfolgsversprechend sein?

Zukünftige Zahlungsformen gemäss der untenstehenden Darstellung sind:

E-Wallets und M-Wallets.

Übersicht

Dabei werden Kasse, Tablet & Smartphone immer mehr mit einander verschmelzen und  Pay hands free wird sicherlich zunehmen.

Wer wird der nächste Trendsetter im Mobile Commerce sein?

Möglicherweise wird Apple einmal mehr als Trendsetter mit iBeacon, den Mobile Commerce revolutionieren. Die Antwort wird uns sicherlich in der nächsten Zeit der Konsument dazu liefern. Dieser erwartet weiterhin: Usability, Design, Speed & Security!