Aus dem Unterricht des CAS Social Media Management zum Thema Branding & Social Media mit Dr. Alexander Haldemann berichtet Roger Reinhard:

Mit meinem Unternehmen bin ich gerade an einem entscheidendem Punkt in der Unternehmensgeschichte angelangt. Nach ca. zweieinhalb Jahren voller Arbeit und Enthusiasmus lancieren wir nun eine eigene App als Start-Up-Projekt. Aus diesem Grund war ich sehr gespannt auf die Präsentation von Alexander Haldemann.

Onlinekommentare zählen mehr als redaktionelle Inhalte

Überrascht hat mich, dass nur 0.004% aller Infos einer Werbekampagne das Bewusstsein der jeweiligen Werbe-Zielgruppe erreichen. Für einen Unternehmer ist es wichtig, sich zu veranschaulichen, dass heutzutage “Mund zu Mund”-Werbung digital, in Windeseile und global stattfindet. Online-Kommentare haben eine Glaubwürdigkeitsrate von fast 65% bei den Konsumenten, während redaktionelle Inhalte lediglich eine Glaubwürdigkeitsrate von 48% haben.

Das Kosten-Nutzen-Verhältnis von Branding im Social Media Bereich ist eine der grössten Herausforderungen für ein Start-Up-Projekt, wie ich es aktuell führe und fördere. Ich muss mir tagtäglich verschiedenste Überlegungen machen darüber, wie ich mit einem Mini-Budget ein Maximum an Publicity und Community erreichen kann. Dies ist ein entscheidender Punkt, welcher über Flop oder Top unserer App entscheiden kann. Alexander Haldemann gab uns dazu diverse Inputs mit auf den Weg, welche ich mit meinem Start-Up-Projekt in Zusammenhang gebracht habe.

Authenticity Rules

Für mein Unternehmen ist es wichtig, die Marke der App am Markt authentisch zu lancieren: als einfache und unkomplizierte Art, als Endkunde beim Nutzen von Dienstleitungen und beim Shopping von Produkten von Benefits aller Art zu profitieren. Wir werden die Marke der App diesbezüglich stetig moderieren (dürfen). Die Kundinnen und Kunden sollen darin Benefits vorfinden, die einhalten, was sie versprechen und damit eine einzigartige Zugehörigkeit zu einer bestimmten Käuferschaft vermitteln. Die Zielgruppe soll jeweils als Erste das Beste für sich und ihr Portemonnaie herausholen können. Inspiriert vom Marken-Spirit der App soll die Community wachsen und das Konsumverhalten der Zukunft prägen.

Nebst all diesen Gedanken und Überlegungen während der sehr spannenden, lehrreichen und praxisbezogenen Präsentation von Alexander Haldemann schwebte stets eine seiner Thesen über mir und meiner “thinking cloud”: Ich will mit der App und deren Brand authentisch bleiben. Authentisch bei Fragen wie: Was will ich mit der App am Markt erreichen? Was soll sie sein, was soll sie können und leisten? Auch hier hat mich Alexander Haldemann etwas wachgerüttelt und mich auf diverse Aspekte aufmerksam gemacht. In diesem Sinne konnte ich persönlich sehr von seiner Präsentation profitieren, und auch menschlich stimmte die Atmosphäre. Danke Dir, Alexander!