Aus dem Unterricht des CAS Social Media Management berichtet Remo Surber:

Peter Wolf, eingesprungen für den erkrankten Martin Giesler, hat die Sache super gemeistert!

Neben zahlreichen interessanten  YouTube-Videos wie z.B. Ylvis, MuguMogu oder The Sneezing Panda haben wir erfahren, dass Schweizer und Schweizerinnen die Social Medias nutzen, um Beziehungen in Beruf und Privatleben zu pflegen. Anders in Amerika wo Unterhaltung und Ablenkung im Vordergrund steht.

Youtube  ist ein lockeres soziales Netzwerk, die zweitgrösste Suchmaschine der Menschheit, auf dem Benutzer Video-Clips selber hochladen, anschauen und bewerten können.

Bei Vimeo hingegen können ausschliesslich Personen, die an der Produktion essentiell  beteiligt waren, Videos hochladen. Qualität und Professionalität stehen hier vielmehr im Vordergrund.

Fritig

Nach der ersten Pause ging es weiter mit  „Meme“ (Internet Folkloren) – Themen mit denen gespielt wird: knowyourmeme.com (siehe Foto). Dem für mich speziellen Online-Wörterbuch namens Urban Dictionary; für Amerikanischen Slang um Hipster-Jargon zu definieren. Beispiel: Wood = „I’ve got some hard wood, I’m gonna go upstairs and work on it“ oder birthday = “The day I came out of a vagina”..

Die Facebook-Gruppe Mimikama ist eine Koordinationsstelle zur Bekämpfung von Internetmissbrauch und Anlaufstelle für User, die verdächtige Internetinhalte berichten möchten.

Achte auf die Quelle und erkenne die Satire: auf The Onion, Der Postillon und Titanic werden satirische Beiträge erfasst. Darauf fallen viele Internetuser rein und lassen ihrem Unmut mittels Kommentaren freien Lauf . Eine weitere interessante und für einige Personen auch wichtige Internetseite ist Namechk: Prüfe ob ein bestimmter Name in den wichtigsten Communities noch frei ist.

Kununu ist die größte und berühmteste Arbeitgeber-Bewertungsplattform im deutschsprachigen Raum. Völlig sicher und unsichtbar können Bewerter ihren Arbeitgeber beurteilen. Diese Seite sollte jedem Arbeitgeber bekannt sein 😉

Interessant war sie, die Lektion! Viele unterhaltsame, drollige und überraschende Momente gab es während diesem halben Tag. Am meisten erstaunt bin ich von zwei „unglaublich spannenden“ zwei Sekunden Youtube-Videos: http://www.youtube.com/watch?v=4fghZKSwvVE und https://www.youtube.com/watch?v=dgKGixi8bp8. Beide wurden bereits mehr als 400‘000 resp. 2‘500‘000 Mal angeschaut – Unglaublich 🙂