Aus dem Unterricht des CAS Mobile Business berichtet Ognjen Visnjic:

Die 360° Kundensicht

Mit den Smartphones ist das Zeitalter der Kundinnen und Kunden da. Doch im Zentrum aller Marketing-Aktivitäten steht immer der Kunde und sein Bedürfnis – und nicht die (mobile) Technik! Das darf niemand vernachlässigen und sollte als Chance gesehen werden. Denn je genauer man weiss, was die Kundin will, desto genauer kann mobiles Marketing ansetzen. Man soll den Kunden mit möglichst massgeschneiderten Angeboten beglücken. Unternehmen, die mit ihren Kundinnen und Kunden einen regelmässigen Austausch pflegen, besitzen in der Regel auch eine höhere Kundenloyalität. Notwendig dafür ist eine gesamtheitliche 360°-Optik auf den digitalen Einfluss der Kundin.

360Grad

Lass der Kreativität freien Lauf

Einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren des Mobile-Booms ist neben des Touchscreens der Einbau der Sensoren. Die Vielzahl an Sensoren ermöglicht dem Nutzer spannende Funktionen, die vor ein paar Jahren noch undenkbar waren. Gerade mit diesen Möglichkeiten öffnen sich für Marketing-Massnahmen neue Türen. Der Kreativität sind (fast) keine Grenzen gesetzt.

 
MobileSensoren

SMS schicken ist nicht alles …

Anzeige sehen ⇒ SMS senden Gewinn & Info erhalten (sofortiger Response!)

Hört sich gut an. Es gibt keine Medienbrüche und eine Vielzahl von Kundinnen und Kunden kann erreicht werden. Doch was folgt danach?

Entscheidend ist die strategische Ausrichtung, der Einsatz der Analyse-Tools und die Auswertung des “ROI” bei den Zielgruppen bzw. welche Relevanz die Aktion hatte. Keine mobile Marketing-Kampagne sollte ohne Messung stattfinden. Die Messungen ergeben Daten, die wiederum für ein effektives mobiles Customer-Relationship-Management genutzt werden können. Deshalb gilt neu:

Erster Kontakt Permission beim Kunden einholen Danach Relationship aufbauen

Bei der Umsetzung einer mMarketing-Kampagne müssen diese neun Erfolgsfaktoren sorgfältig geplant werden.

mMarketing