Was mich an der ganzen Social-Media-Idee so fasziniert, ist, dass man durch sie auch schwierigere Themen interessant rüberbringen kann. Ein gutes Beispiel ist dafür das Thema Pensionskasse. Bis zehn Jahre vor unserem Rentenalter beschäftigen sich die meisten von uns mit der Pensionskasse nur so weit, dass wir Geld einzahlen, um uns später einmal ein einigermassen angenehmes Leben leisten zu können.

Das Thema besitzt definitiv Relevanz, ist aber für viele irgendwie unsexy. Wie macht man sowas zugänglich? Wie spricht man die Generation „Digital Natives“ an?

Hier können Sie die vollständige Kolumne lesen, welche in der Werbewoche erschien.