Aus dem Unterricht des CAS Disruptive Technologies mit Dozent Ralph Hutter berichtet Daniel Fuchs.

Nach einem spannenden Vormittag mit Sophie Hundertmark zum Thema Chatbots durften wir im Sonnenschein eines perfekten Herbsttages eine erholsame Mittagspause geniessen. Am Nachmittag kommen wir in den Genuss einer inspirierenden Vorlesung bei Ralph Hutter zum Thema Platform und API Economy.

Ralph Hutter eröffnet die Vorlesung gekonnt mit einem anregenden Gedankenaustausch zu den Begriffen Ecosystem, Plattform und Application Programming Interface (API). Bei diesem wird schnell deutlich, dass die Begriffe in der Berufswelt eine zunehmende Verwendung finden. Die tatsächliche Relevanz ist jedoch von Branche zu Branche unterschiedlich. Wie Ecosysteme, Plattformen und APIs miteinander in Zusammenhang stehen, lässt sich der Übersicht in Abbildung 1 entnehmen.

Abbildung 1: Übersicht Ecosystem, Plattform und API (aus Vorlesung)

Nachfolgend wird näher auf die Aspekte Ecosystem, Plattform und API eingegangen, um deren Bedeutung aufzeigen zu können.

Ecosysteme

Neue digitale Technologien treiben die Digitalisierung der Wirtschaft voran. Dies führt unter anderem zu einer zunehmenden Vernetzung sämtlicher Wirtschaftsteilnehmer. Daher gilt es für Unternehmen ihren Fokus zu erweitern. Künftig gilt es nicht mehr in geschlossenen Organisationseinheiten, sondern in offenen Ecosystemen zu denken. Bei der Adaption und Entwicklung von Geschäftsmodellen stellt sich also nicht mehr ausschliesslich die Frage, wie diese für sich allein erfolgreich sein können. Stattessen rückt die Frage ins Zentrum, wie sich Geschäftsmodelle möglichst erfolgreich in einem Ecosystem bewähren können. Wie sich diese neue Denkweise auf die Aspekte Wettbewerb, Beziehungen zwischen den Teilnehmern, Dynamik zwischen den Teilnehmern, Governance und Umgang mit Kunden auswirkt, illustriert die nachfolgende Abbildung 2.

Abbildung 2: Neuerungen durch Ecosysteme (aus Vorlesung)

Die Teilnehmer eines Ecosystems initialisieren und pflegen untereinander eine dynamische Form der Zusammenarbeit. Verschiedene Ecosysteme können zueinander wiederum in Konkurrenz treten.

Plattformen

Ein essentieller Teil eines Ecosystems ist eine gemeinsame Plattform, die sich die Teilnehmer innerhalb des Eocsystems teilen. Wie Abbildung 3 aufzeigt, lassen sich vier verschiedene Typen von Plattformen identifizieren.

Abbildung 3: Vier Typen von Plattformen (aus Vorlesung)

Ein Beispiel für Aggregation Platforms ist jobs.ch, für Social Platforms Facebook, für Mobilization Platforms Kickstarter und für Learning Platforms Microsoft Teams. Auf Plattformen lassen sich vier verschiedene Teilnehmergruppen erkennen:

  • Besitzer (z.B. Google, das die Android Plattform besitzt)
  • Anbieter (z.B. Smartphone Hersteller, die APIs für die Android Plattform anbieten)
  • Produzenten (z.B. App Entwickler, die Apps für die Android Plattform produzieren)
  • Konsumenten (z.B. Smartphone Anwender, der auf der Android Plattform eine App kaufen)

Application Programming Interface

Um diesen Teilnehmergruppen den Zugang zur Plattform zu eröffnen und ein effizientes Zusammenspiel zu begünstigen, kommen APIs zum Einsatz. APIs sind Programmierschnittstellen, welche die Kommunikation zwischen verschiedenen Softwaresystemen innerhalb der Plattform ermöglichen und vereinfachen. Die APIs lassen sich am Beispiel des Bankensektors in verschiedene Typen unterteilen (vgl. Abbildung 4).

Abbildung 4: Typen von APIs (aus Vorlesung)

Weiterführende Links

Platform Economy auf Wikipedia

API auf Wikipedia