Am letzten Euroforum in Rüschlikon am 6. März kam zusammen, wer mehr über die Krisen-Kommunikation erfahren wollte.

Am Nachmittag durfte ich ein Referat über “Corporate Communications 2.0 – zwischen Viralkampagne und Shitstorm” halten. Der Fokus lag dabei auf wie Krisenkommunikation in Zeiten von Social Media optimal ablaufen könnte.

 

Der Anlass, von den Veranstaltern selbst als “Die perfekte Mischung aus Information und Networking” gepriesen, lockte u.a. auch den SRF Radiosender News an. Im Interview fragten sie mich:

Wie hat sich die Krisenkommunikation durch die neuen Medien verändert? 

Hier finden Sie meine Antworten.