Ein Gast-Videobeitrag von HelloNina

Hello Digitals,

Heute schon die Steinbrillen und Holzuhren montiert? Das Optik- und Fashionlabel EINSTOFFEN aus St.Gallen macht diese unkonventionelle Kombi möglich. Gegründet im Jahr 2008, hat das Startup heute bereits eine Tochterfirma in Deutschland und ist auf dem absoluten Erfolgstrip. Besagte Brille hat übrigens erneut einen heiss begehrten Design Award abgestaubt. Eine Startup-Geschichte wie aus dem Bilderbuch.

Hinter der Idee steckt Trendsetter und Gründernase Philippe Rieder. Gemeinsam mit seinen drei Kollegen Raphael Büsser, Christian Gisler und Ramon Büsser hat er vor neun Jahren die GmbH zum Leben erweckt.

Das Konzept von EINSTOFFEN ist so simpel wie genial: Sonnenbrillen und Hemden im Design inspiriert von nichts weiter als der rauen Schweizer Natur. Humorvolle Menschen mit einem Sinn fürs extravagant Originale und einem Herz für fair produzierte Mode tragen die aus Naturmaterialien hergestellten It-Pieces. Die krass erfolgreiche Laufbahn von EINSTOFFEN zeigt: solche Menschen gibt es viele.

Nur Jubel, Trubel, Heiterkeit?

Ihr kennt die Regel: Wo gehobelt wird, fallen Späne. Wo gegründet wird, passieren Fehler. Es ist ein universelles Gesetz, dass bei so viel Neuem auch mal Wichtiges durch die Lappen geht. Philippe kennt diverse Stolpersteine des Gründerlebens und plaudert aus dem Nähkästchen. Als Schattenseite bezeichnet er beispielsweise das relativ unbedachte Einsteigen ins Business. Noch Grün hinter den Ohren mit Lieferanten und Zollgebühren jonglieren, das war ein kalter Sprung ins Wasser, sagt Philippe. Es sind die “Trial and Error”-Momente, welche ihm und seinem Team schlussendlich die nötige Erfahrung und das nötige Wissen einbringen. Mit Abschluss der Gründungsphase ist es aber keinesfalls vorbei mit Themen, welche EINSTOFFEN Kopfzerbrechen bereiten; auch bei der damaligen Gründung ihrer deutschen Tochterfirma waren allerlei Hürden zu nehmen.

Tipps, Tricks und Inputs für euch

Ich war super gerne Gast bei EINSTOFFEN und konnte hinter die Kulissen des erfolgreichen Startups blicken. Selbstverständlich habe ich nach richtig guten Tipps gefragt und total hilfreiche Antworten rund ums Thema Gründung, Zollgebühren und Markenrecht erhalten. Ihr seid also nur einen Klick vom Input-Jackpot entfernt.

Dann kann ich nur noch sagen – Film ab! 🙂

Digital hugs,
Nina