Aus der Study Tour in San Francisco des CAS Digital Leadership berichten Daniela Killus und Daniele Gallo.

Tag zwei der Study Tour

Mit grosser Vorfreude starten wir in diesen Tag und teilen gleich die Erfahrung, die tausende von Pendler jeden Tag machen, wenn sie von San Francisco nach Silicon Valley pendeln. Gert verrät uns, dass Google mittlerweile der grösste private Busbetreiber ist, der jeden Tag über 20’000 Mitarbeiter von San Francisco nach Silicon Valley mit Bussen fährt.

Der Tag verspricht spannend und interessant zu werden, heute erwarten uns NetApp, eightfolds, der neue Apple Park und Adobe… und ein Grossteil der Gruppe wird heute Abend zusätzlich ein NHL Spiel geniessen dürfen.

Plug And Play, Gruppenfoto

Plug and Play

Bevor wir aber die oben genannten Unternehmen besuchen, starten wir im ‘plug and play’ Tech Center. Das ist der ‘place to be’ für ein Start Up, zumindest für die, die hier aufgenommen werden. Mitten im Silicon Valley gelegen, nur wenige Autominuten von den grossen Tech-Unternehmen entfernt. Hier entstanden u.a Dropbox, Paypal und weitere mehr. ‘Plug and play’ hat all die grossen Unternehmen weltweit als Partner und es wurden, seit 2006, schon über 700 Investitionen in der Grösse von mehr als 5 Milliarden getätigt. Mittlerweile gibt es weltweit 26 Standorte von ‘plug and play’, von New York, über Berlin bis nach Abu Dhabi, Singapur, Tokyo usw.

NetApp

Nach diesem interessanten Start geht es weiter zu NetApp, ein Unternehmen, das im Bereich der Datenspeicherung und des Datenmanagements arbeitet. Dort wird uns gezeigt, wie heute mit Daten umgegangen wird und welche Möglichkeiten bestehen. Nicht minder eindrücklich ist aber auch, ihr neues, sechs Monate altes Center. Modernste Arbeitsplätze ausgestattet mit neuster Technologie animierend und motivierend für die Mitarbeiter.

NetApp Visitor Center

Adobe

Krönender Abschluss des Tages war der Besuch bei Adobe, inklusive der gesamten Präsentation in berndeutsch durch Martin Buergi. Adobe ist heute mehr als nur PDF. Es wird grosser Wert auf Experience und Personalisation gesetzt, denn diese Kriterien tragen massgeblich zu einem höheren Umsatz bei. Wir lernen und sehen aber auch, dass sich das Privatleben in einem amerikanischen Unternehmen mit dem Berufsalltag vermischt. Feste und Anlässe, auch für die Familie finden teils im Unternehmensareal statt. Bei den Mitarbeitern bemerken wir einen starken Bezug zum Unternehmen.

„People buy experiences, not products. It´s never about price.“ (Adobe)

Beim gemeinsamen Nachtessen mit unserem Gast, Damir Bogdan – einem Berater von Unternehmen in Europa und Silicon Valley – besprechen wir den Tag und das Gelernte. Spannende Dinge wie z.B. die übliche Herangehensweise im Silicon Valley, mit den Problemen anzufangen und Technologie darauf anwenden, während man den Kunden im Mittelpunkt behält. Wir erfahren mehr über neue Anwendungen und Forschungen in verschiedenen Anwendungsbereichen. Abschliessend können wir uns folgender Aussage von Damir Bogdan anschliessen:

„Silicon Valley is going from science fiction to science fact.“