Aus der Study Tour in San Francisco des CAS Digital Leadership berichtet Matthias Pfeifer.

Heute ist Swiss-Day in Silicon Valley – wie ist eigentlich die Schweiz im Silicon Valley vertreten, wer hilft Schweizer Unternehmen bei ihrer Expansion nach Nordamerika und wo finden Start-Ups eine Plattform für ihre Entwicklung? Wir treffen Swisscom, Switzerland Global Enterprise (S-GE) und Swissnex zu einem spannenden Austausch.

Switzerland Global Enterprise (S-GE)

Verteilt über verschiedene Standorte in den USA verfolgen 12 Mitarbeiter des Swiss Business Hub zwei Kernaufgaben: „Export Promotion“ und „Investment Promotion“. Als Teil des Swiss Business Hub USA ist die S-GE seit 2016 in San Francisco aktiv und hat seinen Standort am «Swiss Pier 17».

Unter „Export Promotion“ versteht die S-GE die Unterstützung von Schweizer Unternehmen bei der Expansion nach Nordamerika. Dabei können diese bereits in der Ausarbeitung ihrer Expansionsstrategie auf die Unterstützung der S-GE zurückgreifen. Weiter verfügt die S-GE über ein tiefes Wissen über den US-Markt und stellt dies zur Verfügung. Die wichtigste Funktion ist die Hilfe beim Aufbau eines lokalen Netzwerks und das Finden von wertvollen Partnern. Weil San Francisco vor allem für High-Tech-Firmen ein ideales Sprungbrett in den US-Markt ist, wird der Service der S-GE rege genutzt. Namentlich Firmen im IT-, Biotech- und Life-Sciences-Sektor, wie auch Food- und MEM-Bereich siedeln sich bevorzugt in der Bay Area an.

Die Schweiz als innovatives Land mit all ihren Vorzügen (Arbeitskräfte, Infrastruktur, Zuverlässigkeit, Fokus auf Qualität) zieht das Interesse von amerikanischen Investoren auf sich. Hier kommt das Standbein „Investment Promotion“ zum Zug. Die S-GE hilft dabei, dass amerikanische Unternehmen die Schweiz für strategische Investitionen selektieren und betreibt entsprechend Standortmarketing, pflegt das Netzwerk und vermittelt an interessierte Kantone.

Swisscom Outpost

Die Swisscom ist mit ca. 15 Mitarbeitern in Palo Alto vor Ort. Sie fokussiert sich in Silicon Valley auf das Scouting von Start-Ups, das Finden von Investitionsmöglichkeiten für Swisscom Ventures und das Erkennen von Trends in einer frühen Phase. Wir erhalten interessante Einblicke in die klar strukturierte Innovations-Strategie der Swisscom in Silicon Valley. Dabei geht Swisscom ganz im Sine von Steve Jobs vor:

You’ve got to start with the customer experience and work backwards to the technology. You can’t start with the technology and try to figure out where you’re going to sell it.” 

Swissnex

Mit dem Ziel, die Schweiz auch international als innovativstes Land der Welt zu präsentieren, wurden weltweit an 5 Standorten Swissnex Hubs aufgebaut. Dabei fokussiert Swissnex auf das Thema Innovation und vertritt 4 zentrale Werte: Connection, Visibility, Information und Inspiration. Aufgrund der einheitlichen Rechtsgrundlage, nur einer Währung und der westlichen Kultur ist die USA für Start-Ups ein sehr interessanter Markt

Networking und der Austausch von Ideen sind in Silicon Valley extrem wichtig. Deshalb organisiert Swissnex eine breite Palette von Plattformen. Dazu zählen Workshops, Exhibitions, Public Events, Corporate Host Events, Co-Creating Sessions, Innovation Tours und vieles mehr. Interessierten Firmen bietet Swissnex ein Programm an, welches neben Zugang zum Netzwerk auch Ideation Sessions, Innovation Exchange und Tech Scouting beinhaltet.

In Zusammenarbeit mit InnoSuisse fördert Swissnex aktiv Start-Ups. Eines der erfolgreichsten Schweizer Start-Up, AVA, ist nur eines von 82 Start-Ups, die von Swissnex begleitet wurde.