TEDxHWZ – Shaping the future with different perspectives

Samstag, 27. November 2021, 13:00 Uhr. Der zweite TEDxHWZ unter dem Motto “Shaping the future with different perspectives” beginnt. Zwölf grossartige Speakers teilen ihre «idea worth spreading». Die Aula an der HWZ ist bis auf den letzten Platz gefüllt und online verfolgen Zuschauer aus der ganzen Welt den TEDx-Event via Livestream. Von Basil Gasser.

Die Reise zum TEDxHWZ beginnt über sechs Monate zuvor. Die Teilnehmer des EMBA Digital Leadership bereiten alle ihren fünf Minuten TEDx-Pitch vor. Aus diesen Talks werden die besten sechs erkoren, welche am TEDxHWZ ihren ganzen Talk präsentieren dürfen. So sind also die ersten sechs Speakers des Events bestimmt und die restlichen können sich an die Organisation machen.

Start the workstreams

Von Technik über Finanzen bis zum Engagieren von externen Speakers gibt es viel zu organisieren für einen TEDx-Event. Also teilen wir uns auf und jeder übernimmt einen Teil der Organisation. Ich habe mich dafür entschieden, die externen Speakers zu finden und für den Event vorzubereiten. Zusammen mit Gabi Frossard machen wir uns auf die Suche. Es entsteht unter Mithilfe der gesamten Klasse eine Longlist. Aus dieser Longlist wird eine Shortlist und schlussendlich bleiben 12 Speakers für die finale Auswahl. Demokratisch wie wir sind, votet die Klasse ihre sechs Favoriten. Somit ist der erste Meilenstein unseres TEDx-Events geschafft: wir haben unsere externen Speakers zusammen.

Für uns Speaker-Betreuer wird es kurzfristig etwas ruhiger. In den anderen Streams ist aber viel los. Insbesondere das Marketing und das Sponsoring sind in dieser Zeit gefragt. Schliesslich sollen nicht nur die Speakers gut sein, auch die Finanzen müssen stimmen. In der Zwischenzeit stimmen wir uns in zwei-wöchentlichen Calls ab, klären Fragen und holen Feedback ein.

Train, Train, Train

Die Wochen vergehen und langsam steigt auch die Intensität für die Speakers. Wir organisieren eine erste Coaching Session und damit die erste Gelegenheit den Ted-Talk vor einem grösseren Publikum zu üben und Feedback zu erhalten. Nach dem Übungstag ist klar: es braucht noch viel, viel Training. Einige sind schon weit, bei anderen zweifeln wir, ob das gut kommt. Ich nehme es vorweg, die Lernkurve war gigantisch.

Je weiter die Planung voran schreitet, umso mehr fügen sich die Mosaiksteine zusammen. Wir haben mittlerweile unseren Webauftritt, die Buchungsplattform ist online und wir beginnen mit dem Ticketverkauf. Ende September folgt ein Check-In mit Modulleiter Urs Bucher. Er stellt ein paar Fragen, wir können antworten und sind auf Kurs.

Anfang November steht ein grosser Rehearsal Day an. Alle Speakers sind zum ersten mal gemeinsam am Üben. Dank den tollen Coaches Torsten, Christian und Bigi erhalten die Speakers wertvolles Feedback und wir bekommen langsam aber sicher ein gutes Gefühl: unsere Speakerauswahl war wirklich top und hält, was sie verspricht.

Gettin’ ready to TEDxHWZ

Am Freitag vor dem grossen Tag findet die Hauptprobe statt – natürlich inklusive totalem Stromausfall. Wir spielen den gesamten TEDx-Event durch und sehen, wie alles klappt. Alles klappt? Nicht ganz. Ohne Einfluss von Corona geht die Sache natürlich nicht über die Bühne. Tabea wollte am Donnerstag aus Tel Aviv anreisen. Just an diesem Tag werden neue Reiseregeln erlassen und ihre Reise wird verunmöglicht. Wir versuchen alles, telefonieren mit der Botschaft und füllen Formulare aus. Schlussendlich müssen wir leider einsehen: Corona oder besser die israelischen Behörden wollen nicht, dass Tabea reist. Also Plan B. Mit viel kurzfristigem Organisieren nimmt Tabea ihren Talk vor Ort auf. Wir können diesen einspielen und so dem Publikum die tolle Geschichte von Tabea trotzdem näher bringen.

The Show is on

Nun ist er also da, der 27. November. Der erste Schnee ist bis ins Flachland gefallen, die Organisation steht, wir freuen uns darauf, dass unsere lange Planung zur Realität wird.

Die Zuschauer treffen ein und langsam kommt das TEDx-Feeling auf. Um 13 Uhr ist der Saal voll, das Intro Video läuft, der Anlass startet. Joli und Dominik begrüssen die Zuschauer und führen gekonnt durch den Event. Die Technik funktioniert einwandfrei und nach drei Blöcken mit elf Speakers vor Ort und Tabea via Video, ist es auch schon wieder vorbei.

Das Publikum verlässt inspiriert und begeistert den Saal. Von den Schultern unserer Klasse fällt eine grosse Last ab: alles ist reibungslos verlaufen. Ich glaube wir dürfen sagen: die Klasse hat bestanden, zwölf weitere Personen dürfen sich TEDx-Speakers nennen und wir uns Organisatoren eines TEDx-Events. Während wir auf den Anlass anstossen und diesen Revue passieren lassen, kommt bereits Vorfreude auf, die Talks unseres Events bald online nochmals anschauen zu können.

Unsere Talks: