Aus dem Unterricht des CAS Multichannel Management mit Fabienne Meister und Valentin Naegeli berichtet Nils Lauk:

Mobile Marketing bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten und Flexibilität in der Kundeninteraktion. Dieser Marketingkanal ermöglicht Mehrwert im Kontext des Kunden, wobei Apps eine wesentliche Rolle spielen, optimal auf Kundenbedürfnisse anzusprechen.

Disruptive Innovation – Bedeutung von Mobile

Vor 15 Jahren noch hätte sich kaum jemand vorstellen können, dass bereits einige Jahre später die Dominanz des finnischen Kommunikationsriesen Nokia abrupt zu Ende geht. Doch 2007 mit der Einführung des ersten iPhones wurde der Mobilfunkmarkt über Nacht revolutioniert. Das ‚klassische‘ Smartphone war geboren.

Heutzutage sind Smartphones ein fester Bestandteil unseres Alltags. Sie dienen längst nicht mehr nur zum Telefonieren sondern sind leistungsstarke Multimedia-Geräte. Wir surfen mit ihnen auf dem Internet, navigieren, shoppen, machen Videos und Fotos oder posten in Sozialen Netzwerken. Rund 95% der Jugendlichen und über 80% der Schweizer Bevölkerung besitzen ein Smartphone.

Personalisiert und im Kontext relevant – Mehrwert im Marketing

Die starke Nutzung der Mobilgeräte hat auch das Marketing verändert. Doch die grosse Relevanz dieses jungen Marketingkanals ist vor allem auch auf die vielen neuen Möglichkeiten für eine effiziente und effektive Interaktion mit dem Kunden zurück zu führen. Folgende Vorteile bietet Mobile Marketing:

  • Personalisierte Ansprache
  • Standortbezogene Kommunikation
  • Ständige Erreichbarkeit der Leistungsempfänger
  • Zeitflexible und ortsunabhängige Kundenansprache
  • Hohes Responsepotenzial
  • Detaillierte Messbarkeit und Auswertungsmöglichkeiten
  • Kleine Streuverluste

Produkte sind wertlos ohne Situation, in der sie relevant sind. Entsprechend wertvoll ist Mobile Marketing, um dem Kunden einen Mehrwert im Kontext zu bieten. Neue Trends erweitern das Einsatzspektrum ständig und generieren zusätzliches Potenzial für eine optimierte Kundenansprache:

SMS, Coupons oder Apps – Umfassendes Instrumentarium

Obige Aufzählung ist nicht abschliessend. Das Spektrum an Instrumenten innerhalb von Mobile Marketing ist breit und bietet unterschiedliche Ansätze ein Produkt/Dienstleistung in einer für den Kunden relevanten Situation zu bewerben. Eines der aktuell effektivsten und wichtigsten Instrumente im Mobile Marketing sind jedoch Apps. Folgende Fakten beweisen ihre Relevanz:

  • Smartphone Nutzer verbringen über 60 Stunden pro Monat in Apps
  • Der weltweite Umsatz im App Store 2017 betrug USD 86 Milliarden
  • Über 5 Millionen Apps befinden sich im Google Play Store und Apple App Store

Grundsätzlich wird zwischen Native Apps, Web Apps und Hybriden Apps unterschieden. Ein detaillierteren Überblick über die die gängigen Plattformen, die Vor- und Nachteilen, findet ihr hier.

Smart und agil – Trends und Ausblick im Mobile Marketing

„Get more personal. Be more mobile. And above all, do it fast.“

Dies die Hauptbotschaft von Technologie- und Trendbeobachtern in Bezug auf künftiges Mobile Marketing. Die digitale Welt wird dem Mobilen User in Zukunft noch bessere Erfahrung bieten, indem sich hauptsächlich Inhalte spezifischer auf den Leser anpassen und die Darstellungsgeschwindigkeit stets optimiert wird. So soll sich beispielsweise die Startseite für einen Erstnutzer im Vergleich zu derjenigen eines wiederholten Nutzers unterscheiden. Anbei die top 10 Mobile Marketing Trends für 2018.

Mobile Marketing ist und bleibt ein gewichtiges Marketinginstrument. Aus einer seriösen Marketingkampagne ist Mobile heute wohl kaum mehr wegzudenken.

„If your plans don’t include mobile, your plans are not finished.“ (Wendy Clark, langjährige Leiterin Marketing Nord Amerika von Coca Cola)

Quelle: Apps with Love, Fabienne Meister und Valentin Naegeli